Menü
Mac & i

iPhone X und iPhone 8: Blitz geht bei Kälte nicht mehr

Mit aktualisierter Hardware will Apple sicherstellen, dass iPhone X und iPhone 8 bei Kälte nicht mehr unerwartet ausgehen. Die Blitzfunktion scheint davon nicht geschützt: Selbst bei Plusgraden können Kamerablitz und Videolicht komplett ausfallen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 236 Beiträge
iPhone X Kamera

Bei Kälte kann der Blitz auf der Rückseite des iPhone X den Dienst verweigern.

(Bild: Apple)

iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus haben ein Kälteproblem, das bei älteren iPhone-Generationen nicht auftritt: Bei kühleren Temperaturen versagt der Blitz auf der Rückseite des Gerätes – bis das iPhone wieder in eine wärmere Umgebung gebracht wird. Der Fehler tritt schon bei Plusgraden auf, wie zahlreiche Nutzer unter anderem im Forum des Herstellers berichten.

Mac & i konnte das Problem mit einem iPhone 8 Plus nachstellen: Nachdem es auf rund 6 Grad heruntergekühlt wurde, verweigerte der Blitz den Dienst. Nach kurzem Aufwärmen funktionierte dieser dann aber wieder wie gewohnt. Auch zwei iPhone X zeigten das Symptom unterwegs bei frostigen Außentemperaturen, eines der Geräte deaktivierte den Blitz außerdem vorübergehend schon beim Lüften der Wohnung. Laut Apple ist das iPhone für eine Verwendung bei Temperaturen zwischen 0 und 35 Grad ausgelegt, dies gilt auch für iPhone X und iPhone 8.

Kein iPhone-Blitz bei Kälte, keine Fehlermeldung

Nutzt man Apples App Kamera, wird der Blitz in diesem Fall nicht länger ausgelöst, auch wenn die Blitzfunktion manuell dauerhaft aktiviert wurde. Eine Fehlermeldung oder ein anderer Hinweis auf das Problem erscheinen nicht, das Dauerlicht für Videoaufnahmen geht ebenfalls nicht an. Dritt-Foto-Apps reagieren unterschiedlich auf das Blitzversagen, teils werden Aufnahmen einfach nicht mehr angefertigt, bis der Nutzer die Blitzfunktion von Hand abschaltet.

Der Fehler betrifft auch eine Bedienungshilfe, wie einzelne Nutzer anmerken: Wer den LED-Blitz zur Signalisierung von Anrufen und Mitteilungen nutzt, verpasst diese womöglich – denn auch hier bleibt die Lampe in kühleren Umgebungen aus. Im Unterschied dazu scheint der Taschenlampenmodus des Blitzes von Kälte nicht beeinträchtigt, das Dauerlicht funktioniert wie gewohnt.

Vorausgehendes Kälteproblem des iPhone X per Update ausgeräumt

Ob Apple den Fehler mit einem Software-Update ausräumen kann, bleibt vorerst offen. Ein bei Kälte auftretendes Touch-Problem des iPhone X wurde im vergangenen November kurzfristig per Software behoben. Über das Blitzproblem klagen Nutzer bereits seit längerem, mit der Beta von iOS 11.3 fällt der Blitz bei Kälte aber weiterhin aus, wie Entwickler berichten.

Um ein komplettes, plötzliches Abschalten von iPhone X und iPhone 8 zu verhindern, hat Apple nach eigener Angabe “Hardware-Updates” durchgeführt. Auf älteren iPhones drosselt iOS automatisch die Leistung, um ein plötzliches Abschalten zu verhindern – etwa auch bei Kälte.

iPhone X und iPhone 8 setzen neue Blitz-Hardware ein: Der 4-fach-LED-Blitz mit einer automatischen Slow-Sync-Funktion soll – wie von vielen klassischen Digitalkameras bekannt – ausgewogenere Blitzlichtaufnahmen ermöglichen, auf denen nicht länger ein überbelichtetes Motiv im Vordergrund vor einem völlig schwarzen Hintergrund erscheint.

iPhone 8 und iPhone 8 Plus (6 Bilder)

iPhone 8 und 8 Plus wird es zunächst in drei Farben geben. Phil Schiller präsentiert.

(lbe)