zurück zum Artikel

iPhone XR: Details zu Verkaufsstart und Vorbestellung Update

iPhone XR: Details zu Verkaufsstart und Vorbestellung

Apples Marketingchef bei der Vorstellung des iPhone XR im September.

Apple bringt das etwas billigere 6,1"-iPhone am 26. Oktober in über 50 Ländern in den Handel. Auch in Geschäften soll es Geräte geben.

Apple hat neue Details zu Vorverkauf und Verfügbarkeit des iPhone XR bekanntgegeben. Im Unterschied zum vergangenen Jahr kommt diesmal das billigere Modell später in den Handel, der Verkaufsstart der von 1150 bis 1650 Euro reichenden Modelle iPhone XS und XS Max liegt bereits einen Monat zurück. Das komplett neue iPhone XR mit 6,1”-LCD ist ab dem 26. Oktober in über 50 Ländern erhältlich, in Deutschland wird es ohne Mobilfunkvertrag ab knapp 850 Euro (mit 64 GByte Speicherplatz) angeboten.

Das iPhone XR wird in Apples Ladengeschäften sowie bei autorisierten Händlern verkauft und soll auch in Shops bestimmter Mobilfunkanbieter zu finden sein, wie der Hersteller am Mittwoch mitteilte [1] – die Preise könnten variieren. In den “meisten Stores” werde es das neue Modell zum Verkaufsstart auch für Laufkundschaft geben, merkt Apple an. Wie die Verfügbarkeit dabei im Detail aussieht, bleibt vorerst offen.

Ab dem kommenden Freitag, den 19. Oktober lässt sich das iPhone XR [2] bereits vorbestellen, auch in Deutschland, Schweiz und Österreich. Die Auslieferung soll dann mit dem Verkaufsstart ab dem 26.10. anlaufen, heißt es. Die Vorbestellung ist ab 9:01 Uhr möglich


Das iPhone XR besitzt eine Reihe an Komponenten, die Apple auch in der teureren XS-Reihe einsetzt – verzichtet aber auf OLED-Display und Dual-Kamerasystem. Bestimmte Funktionen wie die Dual-SIM-Unterstützung und die Live-Vorschau auf die Anpassung der Blende bei Fotoaufnahmen werden mit einem Software-Update im Herbst nachgereicht, merkt Apple an. Diese sind Teil von iOS 12.1, das in den nächsten Wochen erscheinen dürfte und diese Funktionen auch auf iPhone XS und XS Max nachreicht.

iPhone Xr (0 Bilder) [3]

[4]

Beobachter spekulieren, dass das bunte iPhone XR zum Verkaufsstart auf eine größere Nachfrage stoßen dürfte als der Vorgänger iPhone 8 im vergangenen Jahr. Das Interesse an dem neuen Modell könnte Apple auch nach dem Weihnachtsgeschäft noch ein kräftiges erstes Quartal 2019 bescheren und die Hälfte aller iPhone-Verkäufe stellen, prognostiziert der TF-Securities-Analyst Ming Chi Kuo. Zahlen zu den Verkäufen von iPhone XS und XS Max hat Apple bislang nicht bekanntgegeben.

[Update 19.10.2018 10:40 Uhr] Das iPhone XR lässt sich nun vorbestellen [5].

(lbe [6])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4194212

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.apple.com/de/newsroom/2018/10/iphone-xr-available-for-pre-order-on-friday-october-19/
[2] https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/iPhone-Xr-Apple-stellt-guenstigeres-iPhone-X-mit-6-1-Zoll-Display-vor-4163296.html
[3] https://www.heise.de/mac-and-i/bilderstrecke/bilderstrecke_4163433.html?back=4194212
[4] https://www.heise.de/mac-and-i/bilderstrecke/bilderstrecke_4163433.html?back=4194212
[5] https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/iPhone-XR-Apple-schickt-billigeres-iPhone-ins-Rennen-4196171.html
[6] mailto:lbe@heise.de