Menü
Mac & i

iPhone XS und XS Max: Apple überprüft LTE-Problemberichte

Nutzer vor allem aus den USA sprechen davon, dass ihre Mobilfunkverbindung auf den neuen Geräten schlechter ist als zuvor. Apple checkt mit Baseband-Loggern.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 50 Beiträge
iPhone-XS-Hüllen

iPhone XS – hier von hinten und in Apple-Hülle.

(Bild: Apple)

Apple geht möglichen LTE-Empfangsproblemen seiner neuen Top-Smartphones auf den Grund. Wie betroffene Nutzer berichten, hat der Konzern sie kontaktiert und gebeten, weitere Angaben erfassen zu dürfen. Zudem scheint Apple auch bereits an der Modemfirmware von iPhone XS und iPhone XS Max zu schrauben – eine neue Version wird von dem iOS 12.1 eingespielt, das zurzeit in der Betaphase ist.

Berichte, laut denen der Empfang bei den bis zu 1650 Euro teuren Neugeräten schlechter ausfällt als bei ihren Vorgängermodellen, gab es in den vergangenen Wochen sporadisch und vor allem aus den USA. Besonders in Regionen mit eher schlechter LTE-Abdeckung verloren XS und XS Max eher den Anschluss als ältere iPhones wie das 8 oder X. Weiterhin fiel auch die LTE-Datenrate geringer aus.

In Europa gab es ebenfalls entsprechende Meldungen, allerdings nur vereinzelt. Andererseits gibt es aber auch Meldungen, laut denen die LTE-Verbindung mit den Neugeräten teils deutlich stabiler beziehungsweise schneller ist.

Devin Meredith, einer der von Verbindungsproblemen betroffenen Nutzer mit einem iPhone XS Max in den USA, berichtete nun auf Twitter, Apple habe ihn mittlerweile direkt kontaktiert und gebeten, einige Fragen zu beantworten. Apple habe ein "Outreach"-Programm für die User gestartet. Ihm wurde angeboten, eine spezielle Software, einen sogenannte Baseband Logger, zu installieren, um die Verbindung zwischen Handy und Mobilfunkturm zu überwachen. Mit den so gewonnenen Daten will sich Apple dann auf Fehlersuche begeben.

In der Betaversion von iOS 12.1 wurde unterdessen festgestellt, dass Apple eine neue Baseband-Firmware verteilt. Bei Geräten, die den Mobilfunkanbieter Verizon nutzen, ging die Versionsnummer von 1.01.12 in iOS 12 auf 1.0.20-1 in iOS 12.1 hoch. Gleichzeitig wurde eine neue Carrier-Firmware verteilt, schreibt MacRumors. Einzelne Nutzer berichten, nach dem Update schnellere LTE-Verbindungen zu sehen – bei anderen hat sich an der Problematik nichts verändert.

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple iPhone XS Max  64GB grau

iPhone XS Max 64 GByte

Apple iPhone XS Max 256GB silber

iPhone XS Max 256 GByte

Apple iPhone XS Max 512GB gold

iPhone XS Max 512 GByte

Weitere Angebote für Apple iPhone XS Max 64GB grau im Heise‑Preisvergleich

(bsc)