Menü
Mac & i

iTunes: Hinweise auf möglichen 4K-DRM-Crack

Nachdem bereits die UHD-Version von "Aquaman" im Netz aufgetaucht war, sind nun weitere kopierte 4K-Filme im Netz – offenbar aus der selben Quelle.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 84 Beiträge

Möglicherweise gibt es eine Lücke in Apples Verschlüsselungsverfahren für 4K-Filme. Erste Hinweise dazu gab es bereits Anfang März, als eine offenbar von iTunes gezogene Kopie von "Aquaman" als Torrent aufgetaucht war. Nun sind weitere illegale Kopien entdeckt worden, die wohl ebenfalls von Apples digitalem Filmverkauf stammen – zumindest gilt dies als sehr naheliegend.

Laut Angaben von TorrentFreak sind mittlerweile 24 Filme aus der "James Bond"-Reihe in 4K aufgetaucht, die die Gruppe Deflate geknackt haben will. Die Sammlung ist als "2160p WEB-DL" zu haben. Das Besondere daran: Es scheint sich um einen iTunes-Exklusivinhalt zu handeln. Auch eine Kopie von "Aquaman" in 4K war aufgetaucht, als es den Streifen nur bei iTunes gab. Bei dem zu Walmart gehörenden US-Streaming-Dienst Vudu war der Film zwar später ebenfalls in UHD zu finden, beim dortigen Erscheinen sei der Film aber schon bei Torrent-Portalen zu finden gewesen, hieß es.

Auf Reddit hatten Nutzer die Gruppe Deflate dazu angestachelt, auch die James-Bond-Sammlung zu veröffentlichen. Anfänglich tauchte "Spectre" auf, später kamen auch deutlich ältere Streifen wie "Dr. No" und "From Russia With Love" hinzu. Weitere Filme, die in kopierter Version kursieren, sind "Spider-Man: Into the Spider-Verse", "Bumblebee" und "The Mule" – auch diese kommen angeblich von iTunes.

Unklar ist noch, wie die iTunes-Inhalte entwendet wurden. Apple schickt 4K-Filme nur über ganz bestimmte Wege zum Kunden. Es gibt 4K-Inhalte zwar im iTunes Store, doch lassen sich diese nicht auf iPhone und iPad – mit Ausnahme des 2018er iPad Pro auf "einem kompatiblen verbundenen Display oder Fernseher" – herunterladen und auch nicht in iTunes auf Windows-PCs oder Macs beziehen. Die Ultra-HD-Filme liefert der Konzern vor allem über Apple TV 4K aus. Entsprechend könnte dort die Lücke zu suchen sein. (bsc)