Menü
Update
Mac & i

macOS Sierra 10.12.1 fixt Bugs, Sicherheitsupdate für El Capitan verfügbar

Apple hat sein aktuelles Mac-Betriebssystem auf einen neuen Stand gebracht. Außerdem gibt es ein Sicherheitsupdate für die Vorversion. Angefasst wurde auch der Browser Safari.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 51 Beiträge
macOS Sierra 10.12.1

(Bild: Apple)

Anzeige
Apple MacBook 12 - Core m5-6Y54, 512GB SSD, rosegold, UK/US (MMGM2B/A / Z0TE) [Early 2016]
Apple MacBook 12 - Core m5-6Y54, 512GB SSD, rosegold, UK/US (MMGM2B/A / Z0TE) [Early 2016] ab € 1488,94

Neben iOS 10.1 gibt es auch ein Update für das Mac-Betriebssystem: Apple gab am Montagabend macOS Sierra 10.12.1 frei. Laut Release Notes werden verschiedene Fehler behoben und einige Funktionen ergänzt. So legt die Fotos-App automatisch ein Fotoalbum für Bilder mit dem iPhone-7-Plus-Tiefeneffekt an. Microsoft Office soll weniger Probleme im Zusammenhang mit dem nicht unumstrittenen iCloud-Abgleich von Desktop- und Dokumentenordner haben.

Mail kommt besser mit Microsoft-Exchange-Accounts klar und die Universal-Clipboard-Funktion zum Teilen der Zwischenablage vom Mac zum iOS-Gerät arbeitet zuverlässiger. Besser funktionieren sollen zudem das Hightlight-Feature Mac-Entsperrung per Apple Watch. macOS Sierra 10.12.1 kommt außerdem mit mehr als einem Dutzend Sicherheitsfixes, die Bereiche wie System Boot, Grafiktreiber, Facetime und Image IO betreffen.

Daneben wird seit Montagabend auch ein Sicherheitsupdate für OS X El Capitan verteilt. Es hört auf den Namen Security Update 2016-002 10.11.6 und Apple hat bislang keine Details veröffentlicht. El-Capitan-Nutzer hatten geklagt, dass sie bei Bereitstellung von macOS Sierra keine Sicherheitsfixes erhielten, stattdessen bezeichnete Apple macOS Sierra selbst als das Update. Da nun eine eigene Sicherheitsaktualisierung für El Capitan vorliegt, scheint Apple von dieser strikten Politik abgewichen zu sein. Ob mit dieser alle in macOS Sierra (10.12 und 10.12.1) gefixten Fehler behoben werden, war zunächst nicht festzustellen.

Neben macOS Sierra 10.12.1 und dem Sicherheitsupdate für El Capitan hat Apple auch noch eine neue Safari-Version 10.0.1 veröffentlicht. Sie behebt Fehler und patcht Lücken in der Browser-Engine Webkit, darunter auch problematische. Safari 10.0.1 ist Teil von macOS Sierra 10.12.1 und kommt damit automatisch auf die Platte. Bei El-Capitan- und Yosemite-Nutzern muss man den Download einzeln anstoßen.

[Update 25.10.16 10:07 Uhr:] Für OS X Yosemite steht ebenfalls ein Sicherheitsupdate bereit – es heißt "Security Update 2016-006 (10.10.5)". (bsc)