tvOS 13 verfügbar: TV+, Kontrollzentrum und endlich Multi-User-Support

Apple hat am Dienstagabend auch das Betriebssystem für seine Multimediabox Apple TV aktualisiert. Es warten einige interessante Features.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge

Zocken geht mit tvOS 13 auch – nicht mehr nur mit normalen Apps, sondern auch mit dem Abodienst Apple Arcade.

(Bild: Apple)

Von

tvOS 13 steht bereit: Apple hat die Aktualisierung nach einer monatelangen Betaphase nun publiziert. Das Betriebssystem für Apple TV 4K und Apple TV HD kommt mit einigen zentralen Änderungen. Dazu gehört eine lange erhoffte Funktion, mit der die Multimediabox erstmals Multi-User-fähig wird. Über ein ebenfalls neues Kontrollzentrum lässt sich künftig zwischen mehreren Accounts umschalten, die jeweils ihr eigenes Profil haben. So ist es möglich, dass jeder Nutzer – etwa in einer Familie – eigene Einstellungen für Interface, Wiedergabelisten, Empfehlungen und mehr hat, was die Box in solche Fällen sichtlich nützlicher macht.

Angepasst wurde auch der Homescreen. Apps haben darin nun die Möglichkeit, Vollbildvorschauen anzuzeigen und ein Umschalten zwischen den verschiedenen Inhaltearten wie Filme, Apps, Musik oder TV ist leichter möglich. Apple Music bietet personalisierte Wiedergabelisten, Empfehlungen und die Anzeige von Liedtexten in einem neuen Wiedergabebildschirm.

Das Betriebssystem ist für Apples neuen Streamingdienst TV+ vorbereitet, der im November zum Preis von 5 Euro an den Start gehen soll (beim Neugerätekauf ist er ein Jahr kostenlos). Eingebaut ist außerdem der neue Spieledienst Apple Arcade, über den Apple demnächst bis zu über 100 werbefreie Qualitätsspiele ohne In-App-Käufe offeriert. Dazu passt, dass man Spielecontroller mit Apple TV verwenden kann – das ging allerdings schon länger, nun sind auch Xbox Wireless Bluetooth Controller sowie Sonys Dualshock 4 nutzbar.

Weiterhin hat Apple seinen neuen Login-Dienst "Anmelden mit Apple" in tvOS 13 eingebaut. Er erlaubt ein Hinterlegen von Accounts bei dem Konzern, wobei als Clou jeweils neue E-Mail-Adressen generiert werden, so dass ein Tracking (und Werbespamming) schwerer wird. Praktisch ist auch ein Picture-in-Picture-Feature, mit dem man Filme und Serien in anderen Apps weiterschauen kann. In Zusammenarbeit mit der BBC hat Apple zudem neue Bildschirmschoner aus der "Blue Planet"-Reihe integriert, die laufen können, während man tvOS nicht nutzt. Das Update ist kostenlos und kann über die Systemeinstellungen der Multimediabox bezogen werden. Am Dienstagabend hatte Apple auch iPadOS und iOS 13.1 freigegeben.

Alle Neuerungen sowie diverse Tipps und Tricks zu tvOS 13 finden Sie im aktuellen Mac & i Heft 4/2019).

Günstigste Angebote

Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten auf der jeweiligen Webseite.

Apple TV  4K 64GB (MP7P2FD/A)

Apple TV 4K

Apple TV 32GB 2017 (MR912ZD/A)

Apple TV HD

Weitere Angebote für Apple TV 4K 64GB (MP7P2FD/A) im Heise‑Preisvergleich

(bsc)