watchOS 2.0.1 macht die Apple Watch stabiler

Mit einem Update für sein Smartwatch-Betriebssystem behebt Apple eine ganze Reihe von Fehlern, die unter anderem die Batterielaufzeit reduzieren konnten. Entwickler erhielten zudem ein Golden-Master-Release von tvOS 1.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 43 Beiträge

(Bild: dpa, Kay Nietfeld/Archiv)

Update
Von

Neben iOS 9.1 und OS X 10.11.1 hat Apple am Mittwochabend auch noch ein weiteres Betriebssystem aktualisiert: In der Apple-Watch-App auf dem iPhone wird eine neue Version von watchOS angeboten.

Version 2.0.1 liefert vor allem Fehlerbehebungen. So sollen App-Installationen nicht mehr einfrieren, was bei bestimmten Anwendungen passieren konnte. Ein nicht näher bezeichnetes Problem, das die Batterieleistung tangieren konnte, wurde behoben. Ein Bug, der die Ortsdatenerfassung störte, wurde ebenfalls gefixt.

Nutzer der "Digital Touch"-Funktion dürfen sich darüber freuen, dass beim Versand virtueller Berührungen nun stets die richtige Absenderadresse verwendet wird – hier konnten Nachrichten E-Mail statt Telefonnummer tragen. Stabilitätsprobleme soll es im Zusammenhang mit dem "Live Photo"-Zifferblatt gegeben haben, diese wurden behoben. Zudem wird das Herzfrequenzmonitoring nun zuverlässig wieder abgeschaltet, auch wenn man es per Sprachassistentin Siri aufgerufen hat.

Apple bringt zudem die neuen Emojis aus iOS 9.1 und OS X 10.11.1 auch auf seine Computeruhr und behebt Sicherheitslücken. Laut Supportdokument stecken Fehler in neun Bereichen des Betriebssystems, darunter im FontParser, bei App-Installationen, CoreGraphics und configd. Es konnte problematischer Code ausgeführt werden, zudem war eine Ausweitung der Benutzerrechte möglich.

Der Bezahldienst Apple Pay soll dank watchOS 2.0.1 zudem bedachter mit Kundendaten an Kartenterminals umgehen – ein Thema, das eigentlich schon in watchOS 2 angegangen worden war. Apple Pay gibt es derzeit nur für Kunden in den USA und Großbritannien.

[Update 22.10.15 09:26 Uhr:] Neben watchOS 2.0.1 hat Apple auch eine Golden-Master-Version von tvOS 1 freigegeben. Diese steht registrierten Entwicklern über Apples Developer-Portal zur Verfügung. Um sie zu verwenden, muss natürlich auch eine Apple-TV-4-Box vorhanden sein, die Apple seit einigen Wochen in Form eines Developer Kits verteilt. Der reguläre Verkaufsstart des Apple TV 4 wird nächste Woche sein. (bsc)