Menü

watchOS 3.2 Beta 1 bringt Kinomodus und mehr

Wie erwartet hat Apple eine erste Beta seines nächsten Smartwatch-Betriebssystems publiziert. Die Uhr wird höflicher und gesprächiger.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

So sieht der Kinomodus in watchOS 3.2 Beta 1 aus.

(Bild: Apple / Screenshot via 9to5Mac)

Von
Anzeige
Apple Watch Series 2 Edelstahl 42mm schwarz mit Sportarmband schwarz
Apple Watch Series 2 Edelstahl 42mm schwarz mit Sportarmband schwarz ab € 718,20

Apple hat eine erste Vorabversion von watchOS 3.2 an registrierte Entwickler verteilt. Die Beta war schon seit einigen Tagen erwartet worden und bringt einige neue Funktionen.

Das für Nutzer wohl wichtigste neue Feature ist ein sogenannte Theater Mode. Dieser ist über das Schnellauswahlmenü mittels Swipe nach oben erreichbar und sorgt dafür, dass die Uhr im Kino, Theater oder bei anderen Höflichkeit erfordernden Gelegenheiten weniger auffällt.

So bleibt automatisch der Bildschirm deaktiviert, auch wenn man die Uhr durch Anheben des Armes aufweckt – entsprechend gibt es auch keine störenden Lichtorgien für das Umfeld in dunklen Räumen mehr. Zudem werden alle Systemklänge abgedreht. Benachrichtigungen erreichen den Nutzer mittels Vibration aber noch. Sollen diese abgerufen werden, muss man den Bildschirm antippen oder die digitale Krone drücken.

Daneben liefert watchOS 3.2 erstmals auch SiriKit für die Apple Watch mit. Dieses SDK erlaubt Entwicklern, verschiedene Dienste per Spracherkennung anzubieten. So kann man Siri auf der Uhr etwa darum bitten, in Verbindung mit passenden Apps Zahlungen durchzuführen, einen Mietwagen zu bestellen, eine sportliche Aktivität zu tracken, Fotos zu durchstöbern oder einen Anruf vorzunehmen.

Der Apple-Watch-Kinomodus in Aktion (Video: 9to5Mac).

Auf iPhone und iPad existiert SiriKit bereits seit iOS 10, das im Herbst erstmals erschienen war. (Mac & i hat in Heft 5/2016 einen ausführliche Artikel zu SiriKit veröffentlicht.)

Wann watchOS 3.2 für Endkunden auf den Markt kommt, ist noch unklar – es dürfte noch mindestens einige Wochen dauern. Einen offiziellen Betatest für Normalnutzer gibt es bei watchOS leider im Gegensatz zu macOS und iOS nicht. Apple verteilt Vorabversionen nur an (zahlende) Mitglieder seines Developer-Programms. (bsc)