Menü
Update
Mac & i

watchOS 4.1 soll viele Fehler beheben

Aktuell macht das Apple-Watch-Betriebssystem noch an diversen Ecken Probleme. Nun sind die Release Notes des ersten großen Updates durchgesickert.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge
Apple Watch Edition Series 2

Apple Watch – hier das Edition-Modell der Series 2.

(Bild: Apple)

Anzeige
Apple Watch Series 3 Aluminium 42mm grau mit Sportarmband schwarz
Apple Watch Series 3 Aluminium 42mm grau mit Sportarmband schwarz ab € 409,–

Der iOS-Hacker Guilherme Rambo hat die Releasenotes der Golden-Master-Version von watchOS 4.1 entdeckt. Darin nennt Apple Details zu den zahlreichen Bugs, die in dem ersten großen Update für Version 4 des Apple-Watch-Betriebssystems behoben werden – und gibt auch Hinweise auf einen neuen Apple-Pay-Service sowie verschiedene neue Funktionen der Uhr.

So kommt watchOS 4.1 wie erwartet mit einer Unterstützung für Apple-Music-Streaming – dies allerdings nur mit der aktuellen Apple Watch Series 3. Auch die iCloud-Musikmediathek, also vom Nutzer bei Apple hochgeladene Songs, lässt sich verwenden. Ebenfalls nur für die Series 3 wird eine neue Radio-App mitgeliefert, mit der sich unter anderem Apples hauseigener Sender Beats 1 empfangen lässt. Siri unterstützt den Nutzer beim Auffinden und Abspielen von Tracks.

Das schon im Sommer angekündigte GymKit, ein Framework zur Einbindung von Fitnessgeräten, die dann ihre Daten an die Uhr übertragen können, ist mit watchOS 4.1 endlich verfügbar – allerdings muss es von den Hardwareherstellern erst einmal in ihren eigenen Apple-Watch-Apps genutzt werden. Nichts zu sehen ist hingegen von Apple Pay Cash, einem neuen Bezahldienst von Person zu Person, der ebenfalls für Herbst erwartet wird. Wenn er schon nicht in watchOS 4.1 steckt, steckt er womöglich auch nicht im dazu parallel erscheinenden iOS 11.1.

An Fehlern behoben hat Apple unter anderem Probleme mit den Aufsteherinnerungen der Fitnessfunktion. Diese tauchten teilweise gar nicht auf oder der aktuelle Status wurde in der Aktivitätsanzeige nicht dargestellt, was auch auf Geräten in der Mac & i-Redaktion nachvollziehbar ist. Probleme gab es auch mit haptischen Erinnerungen bei stummen Alarmen, bei Herzfrequenz-Benachrichtigungen, die trotz Inkompatibilität auf der Series 1 auftauchen konnten sowie mit Ladeproblemen bei der Apple Watch der ersten Generation. Die Sonnenaufgangskomplikation wurde manchmal nicht angezeigt und die Standard-Diktier-Sprache für Chinesisch stand nicht auf Mandarin.

Ob Apple auch noch weitere Fehler in iOS 4.1 behoben hat, bleibt abzuwarten. So klagen Nutzer seit dem Update über ausbleibende Benachrichtigungen bei SMS sowie von Apps, die keine eigene Apple-Watch-Anwendung haben. Zudem frisst die Fitnessfunktion mehr Ressourcen als zuvor und liefert manchmal Anzeigefehler, wenn die Watch längere Zeit nicht neugestartet wurde. watchOS 4.1 könnte noch vor Ende des Monats erscheinen.

[Update 26.10.17 20:41 Uhr:] watchOS 4.1 liefert außerdem eine Möglichkeit für Besitzer der Apple Watch Series 3 mit LTE, die Verbindung zu WLAN-Netzen zu trennen – über das Kontrollzentrum. Damit lässt sich die LTE-Nutzung auch erzwingen, wenn man im Empfangsbereich eines bekannten WLANs ist. (bsc)