Menü
Update Stand:
Mac & i

Schwere Probleme mit watchOS 5.1: Aktuelles Update für Apple Watch zurückgezogen

Wer die aktuelle Version watchOS 5.1 heruntergeladen, aber noch nicht auf der Apple Watch installiert hat, sollte dies erst einmal nicht tun.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 108 Beiträge

(Bild: dpa, Kay Nietfeld/Archiv)

Apple hat watchOS 5.1 wenige Stunden nach der Freigabe in der Nacht auf Mittwoch wieder zurückgezogen. Dem Schritt gingen eine Reihe von Berichten über massive Probleme bei der Installation des System-Updates auf der Apple Watch Series 4 voraus: Die Smartwatch bleibt mit eingeblendetem Apple-Logo beim Boot-Prozess über lange Zeit stecken und kann das Update offensichtlich nicht abschließen, aber auch nicht mehr von der bislang installierten Systemversion watchOS 5.0.1 neu starten, wie Leser schreiben.

Den Berichten zufolge tritt das Problem nur in bestimmten Fällen auf der neuen Apple Watch Series 4 auf, ältere Modelle scheinen nicht betroffen. Andere Nutzer berichten von einer problemlosen Installation von watchOS 5.1 auf Apples jüngster Smartwatch-Generation, das Update sei diesmal besonders flott innerhalb von rund 5 bis 15 Minuten durchgelaufen statt wie sonst gewohnt einen längeren Zeitraum in Anspruch zu nehmen.

Das problematische watchOS-Update hat Apple zurückgezogen – es wurde am Mittwochmorgen nicht mehr zum Download angeboten.


Die Apple Watch beginnt mit System-Updates erst, wenn der Akku zu mindestens 50 Prozent gefüllt ist und eine Stromverbindung besteht – auch das zugehörige iPhone muss in der Nähe im selben WLAN verweilen.

Im Unterschied zum iPhone, das sich im Problemfall in den Wartungsmodus versetzen und meist über iTunes einfach wiederherstellen lässt, gibt es für Watch-Nutzer keinen Ausweg.

Mit einer Tastenkombination (Seitentaste und digitale Krone gemeinsam für rund 10 Sekunden gedrückt halten bis das Apple-Logo erscheint) erzwingt man zwar einen Neustart der Apple-Uhr, Apple warnt allerdings, dass man dies nicht beim Aktualisieren des Systems einsetzen soll.

Nach einem trotzdem durchgeführten Zwangsneustart bleiben von dem Update-Problem betroffene Uhren offenbar wieder beim Boot-Logo hängen.

Nach einem derart fehlgeschlagenen Update müssen Nutzer ihre Apple Watch deshalb unter Umständen beim Hersteller austauschen lassen, wie auch der Apple-Support gegenüber betroffenen Nutzern mitteilte. Inwiefern Apple hier schnell für Ersatz sorgen kann, bleibt unklar, je nach Land und Modellvariante müssen sich Kunden möglicherweise auf mehrwöchige Wartezeiten einstellen, die Apple Watch Series 4 ist weiterhin nur schwer erhältlich.

watchOS 5.1 soll kleinere Fehler ausräumen, den Notruf bei Stürzen verbessern sowie Unterstützung der mit iOS 12.1 neu eingeführten Funktion Gruppen-FaceTime bringen – und die neuen Emojis enthalten. (Leo Becker) / (des)