zurück zum Artikel

Tipp: Kalender und Kontakte zwischen Outlook und iPhone synchronisieren

Tipps

Frage: Ich möchte auf dem Mac Microsoft Outlook 2016 für E-Mails, Kalender und Kontakte nutzen. Aber wie synchronisiere ich die Daten dann zwischen Mac und iPhone, denn CalDAV und CardDAV lassen sich offenbar nicht einrichten?

Der Wunsch an Microsoft, doch endlich die offenen Standards CalDAV und CardDAV in Outlook für den Mac nachzurüsten existiert schon viele Jahre – getan hat sich bislang nichts. Übrigens kennt auch die Windows-Version von Outlook diese Standards nicht, hier kann man sie aber immerhin über Plug-ins nutzen. Im Mail-Client für macOS gibt es dagegen keine Plug-in-Architektur.

Es lässt sich zwar inzwischen ein iCloud-Account in Outlook für Mac hinzufügen. Der kümmert sich jedoch nur um Mails, nicht um Kalender- und Kontakte-Einträge. Auch das manuelle Synchronisieren dieser Daten über die iTunes-App stellt keine Option mehr dar, wenn man gleichzeitig auch den iCloud-Sync auf dem iPhone nutzen will. Apple hat diese Möglichkeit in aktuellen iTunes-Versionen entfernt.

Mit einem Microsoft-Konto gelingt es: Das Synchronisieren von Outlook-Daten zwischen Mac und iPhone sowie iPad.

Synchronisation von Kontakten und Kalendern über Microsoft-Konto

Ein gangbarer Weg besteht darin, ein Microsoft-Konto in Outlook und auf iOS-Geräten einzurichten. Dieses synchronisierte in unseren Tests wie gewünscht Mails, Termine und Kontakte sauber in beide Richtungen.

Wenn Sie Office 2019 als Mietversion nutzen, haben Sie einen solchen Account bereits, ansonsten können Sie kostenlos einen Standard-Microsoft-Account einrichten. Dann genügt es, in Outlook beim Hinzufügen eines Kontos Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort einzugeben; das Programm kümmert sich um den Rest.


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4252879