Menü
Make

1Sheeld verbindet Arduino mit Android-Smartphones

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 16 Beiträge

1Sheeld ist eine Aufsteckplatine für Arduino-Boards, die per Bluetooth mit einem Android-Handy kommuniziert. Über die Funkverbindung kann das Smartphone dem Mikrocontroller als Steuer- und Ausgabegerät dienen. Arduino-Skripte können über eine Programmbibliothek einfach auf Messwerte der Handysensoren zugreifen, zum Beispiel die GPS-Position oder Lage und Beschleunigung. Nachrichten in soziale Netzwerke wie Facebook lassen sich mit nur einer Zeile Code absenden. Ein 1Sheeld-Modul kann man inklusive Versand für rund 43 Euro vorbestellen.

(Bild: Integreight, Inc.)

Im Unterschied zu ähnlichen Controllern wie dem IOIO-Board oder Googles ADK-Board soll man dabei auf Android-Seite ohne Programmierung auskommen: Die 1Sheeld-App enthält bereits zahlreiche virtuelle Bedienoberflächen, die sich einfach auswählen lassen. Zudem gibt es eine Schnittstelle zur Android-Automations-App Tasker, mit der man beliebige Ereignisse und Aktionen miteinander verknüpfen kann.

Damit eignet sich 1Sheeld für zwei unterschiedliche Nutzungsarten: Einerseits kann man damit Anwendungen entwickeln, bei denen es auf das Zusammenspiel von Mikrocontroller und Smartphone ankommt, beispielsweise für die Heim-Automation oder als Game-Controller. Andererseits eignet sich die Android-App auch als Emulator für existierende Hardware-Erweiterungen des Arduinos: So kann man eine Arduino-Anwendung, die hardwareseitig zum Beispiel einen Internet-Shield sowie ein Display benötigt, mit 1Sheeld und Smartphone entwickeln, ohne dass man die elektronischen Zusatzkomponenten vorher kaufen muss.

Auf dem 1Sheeld sind ein ATmega162 und ein HC-06-Bluetoothmodul verbaut, als Firmware kommt Firmata zum Einsatz. Das gesamte Produkt steht unter offenen Lizenzen, Vorabkäufer werden ab Mai 2014 beliefert. Hinter 1Sheeld steckt ein sechsköpfiges Entwicklerteam aus dem ägyptischen Gizeh.

So wirbt 1Sheeld bei Kickstarter um Vorbestellungen.

(phs)