Menü
Make

3D-Drucker im Riesenformat

vorlesen Drucken Kommentare lesen 30 Beiträge

Einen 3D-Drucker in der Größe eines Zugabteils haben Forscher der Swinburne University in Australien vorgestellt. Das berichtet die australische Tageszeitung The Age. Der begehbare Drucker hat nicht nur die Größe eines Zugabteils, mit seiner Schiebetür sieht er auch noch so aus.

Die Maschine arbeitet nach dem Lasersinter- beziehungsweise Direct-Metal-Deposition-Verfahren. Dabei trägt sie bis zu vier verschiedene Metalle in Pulverform auf und schmilzt sie dann per Laser. Somit entsteht Schicht für Schicht das Werkstück. Man sei in der Lage, große Teile herzustellen. Nach Angaben des Entwicklungsleiters Professor Syed Masood sind die Abkühlzeiten beim Lasersintern erheblich kürzer als etwa beim Gießen, sodass man Teile für Prototypen nun schneller einsetzen könne.

(dab)