Menü

Ausblick auf Arduino TRE: Entwicklerboard mit Linux und Cortex-A8-CPU

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 26 Beiträge
Von

Für das neue Entwicklerboard Arduino TRE wird es eine Zusammenarbeit mit Texas Instruments geben. Am Samstag möchte Massimo Banzi von Arduino zusammen mit Jason Kridner und Gerald Coley von Texas Instruments den Nachfolger des UNO auf der MakerFaire Rom vorstellen. Der Arduino TRE soll voraussichtlich im Frühjahr 2014 in den Handel kommen. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

Übersicht über die Hardware des Arduino TRE.

Das neue Produkt ist zwei Arduinos in einem: in der Mitte sitzt ein klassischer Arduino mit einigen Erweiterungen (weiße Fläche) und außen befindet sich ein Sitara AM335x ARM Cortex-A8-Prozessor (blaue Fläche). Der Arduino TRE wird damit in der Lage sein entsprechende Linux-Distributionen zu nutzen. Zudem können Bastler ihre bisherigen Projekte und Erweiterungen für den Ardunio UNO weiterhin verwenden.

Der Sitara AM 335x steuert auch Texas Instruments BeagleBone Black. Mit der Kooperation rücken beide Lager enger zusammen. Im Blogeintrag von Texas Instruments wird auf die Spezifikation des Arduino TRE eingegangen:

Übersicht über den Arduino TRE
TI Sitara AM335x ARM Cortex-A8
Taktrate 1 GHz
RAM DDR3L 512 MByte
Netzwerk Ethernet mit 10/100 MBit/s
USB 1x USB-2.0-Device, 4x USB-2.0-Host
Video HDMI
Audio HDMI, separater Ein- und Ausgang über Klinkenstecker
Digitale Ein-/Ausgänge 12x
PWM-Kanäle 4x
Besonderheiten Micro-SD-Slot, LCD-Schnittstelle, CAN-Schnittstelle
Atmel ATmega32u4
Taktrate 16 MHz
SRAM 2,5 KByte
EEPROM 1 KByte
Flash-Speicher 32 KByte
Digitale Ein-/Ausgänge 14x
PWM-Kanäle 7x
Analoge Eingänge 6x

Nach der Kooperation mit Intel ist Texas Instruments nun der nächste große Hardware-Hersteller in dieser Woche, der seine Zusammenarbeit mit Arduino bekanntgibt. (ogo)