Crowdfunding-Tipps: E-Paper Display mit ESP32 und Taschenbeleuchtung Craftalight

Das E-Paper-Display Inkplate 6 und die Taschenbeleuchtung Craftalight bringen Open Source Hardware für Maker mit.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 20 Beiträge

Bild: Staudt Technologies / e-radionica

Von

Auf Crowdfunding-Plattformen wie Kickstarter und CrowdSupply gibt es immer wieder coole Projekte für Maker, wie das Inkplate 6 und das Craftalight. Eines ist schon weit über das Finanzierungsziel hinausgeschossen, das andere kann noch etwas Unterstützung gebrauchen.

Für das E-Paper Display werden gebrauchte Kindle eReader recycelt.

Wer Amazon kritisch sieht, aber Interesse an der E-Paper-Technologie des Kindle hat, der kann sich über das Inkplate freuen: Beim Inkplate 6 von e-radionica handelt es sich um ein 6 Zoll großes E-Paper-Display aus recycelten Kindle-Displays, das man mit einem WLAN-fähigen ESP32-Mikrocontroller steuern kann. Die Anzeige auf dem Display programmiert man mit der Arduino IDE oder MicroPython.

Das Display bietet 800 × 600 Pixel, unterstützt Graustufen und aktualisiert sich schneller, als die meisten anderen E-Paper. Die Platine ist außerdem mit acht Megabyte RAM und vier MB Flash-Speicher bestückt. Alle Informationen zu Hard- und Software werden auf Github quelloffen veröffentlicht.

Die Kampagne auf Crowdsupply endet am 4. Februar und ist bereits zu 300 Prozent finanziert. Das Inkplate 6 gibt es für 99 Dollar. Für weitere 15 Dollar kann man dazu noch ein schwarzes, 3D-gedrucktes Gehäuse für das Gerät bestellen.

Das Craftalight kann in Taschen eingenäht und über USB geladen werden.

Wer kennt das nicht: Man will im Dunkeln "nur eben schnell" etwas aus dem Rucksack oder der Tasche suchen und muss dann unter den Augen aller Umstehenden mit einem Handy als Taschenlampe den halben Rucksack ausräumen. Die Lösung für dieses Problem haben Katharina und Yannic von Staudt Technologies mit dem Craftalight entwickelt. Dabei handelt es sich um eine kleine LED-Leuchte mit Magnetschalter, die dafür gedacht ist in eine Tasche oder einen Rucksack eingenäht zu werden.

Im Craftalight stecken ein STM8S003 Mikrocontroller, warm-weiße LEDs und ein Hall-Sensor. Der Hall-Sensor reagiert auf einen vernähbaren Magneten und dient so in der Tasche als intelligenter Ein- und Ausschalter. Die Macher veröffentlichen den Sourcecode und Schaltpläne nach Abschluss der Kampagne auf Github.

Die Crowdfundingkampagne auf Kickstarter läuft noch bis Mittwoch, den 26. Februar. Wer das Projekt mit 15 Euro unterstützt, kann sich über ein Early Bird Craftalight freuen. Für 17 Euro kann man sich ein Craftalight mit weißer oder schwarzer Platine aussuchen und wer 6 Euro drauf legt, kann dazu ein "Hackpack" – einen Programmieradapter mit USB-Schnittstelle – bestellen. (rehu)