Menü

Crowdfunding für Hardware-Tüftler

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von

Das Unternehmen "circuits.io" möchte ein Crowdfunding für Elektronik-Bastler etablieren, ähnlich wie "Kickstarter" oder "Indiegogo" für allgemeine Projekte und Unternehmensideen. Mit Hilfe der Webseite kann der Kunde von "circuits.io" mit seinem Web-Browser Schaltungen erstellen und dann als Prototyp in Auftrag geben. Fertige Schaltungen können durch Fundraising finanziert werden. Das Unternehmen sammelt dazu das Geld über die Webseite ein und kümmert sich bei Erfolg um die Herstellung und Auslieferung der fertigen Produkte.

Die auf der Webseite erstellten Schaltungen sind "Open Hardware", damit sind Schaltplan und Leiterplatte frei einsehbar. Die erstellten Schaltungen können wiederverwendet, umgebaut und von anderen Benutzern bewertet werden. Das Unternehmen verspricht sich auch ein Standbein vom Verkauf fertiger Platinen in kleinen Stückzahlen an Bastler.

Das erste Fundraising ist ein Raspberry Pi Roboter Shield. Es kann zwei Motoren und zwei RC Servos ansteuern und bis zu vier analoge Sensoren auslesen. Das Projekt ist gerade erst gestartet worden und läuft bis Ende Dezember.

Circuits.io Fundraising: "Raspberry Pi Roboter Shield"

(ogo)