Menü
Make

"Das Calliope-Buch" jetzt online frei verfügbar

Wer den Einstieg in das Programmieren mit dem Calliope mini sucht, kann "Das Calliope-Buch" jetzt kostenlos im Netz lesen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge
Cover von "Das Calliope-Buch"

Ob Farbthermometer, digitale Sanduhr oder Zufallsgenerator – mit dem Mikrocontroller Calliope mini lassen sich einige Projekte umsetzen und dabei das Programmieren erlernen. Ab sofort gibt es "Das Calliope-Buch" mit diesen und weiteren Projekten online kostenlos zu lesen.

Theorie und Praxis

In zehn Kapiteln wird der Mikrocontroller vorgestellt: Es beginnt mit einer Einführung in den Aufbau und die Funktion des Calliope, die Software-Editoren und wie man damit Programme erstellt. Danach geht es an erste Projekte, etwa wie man eine Wasserwaage baut, und steigert sich über Spiele bis zu Motorsteuerungen und drahtloser Kommunikation. Alle Programme werden ausführlich grafisch dargestellt und erklärt. Da der Calliope über eine LED-Matrix und einige Sensoren, etwa zum Bestimmen von Temperatur und Beschleunigung, verfügt, sind fast alle Projekte ohne zusätzliche Hardware umsetzbar.

Hinter dem Buch steckt ein Team von neun Autorinnen und Autoren mit Erfahrung in den Bereichen Informatik und Ingenieurwissenschaften, darunter Extrembastler Mario Lukas und Fashiontech-Designerin Lina Wassong. Der Mikrocontroller Calliope mini ist ein deutsches Projekt, das Kindern bereits in der Grundschule den Einstieg ins Programmieren erleichtern soll. 2016 wurde die sternförmige Platine vorgestellt und zunächst im Saarland in der dritten Klasse eingesetzt. Seit einem Jahr ist der Controller auch im freien Handel erhältlich. (hch)