zurück zum Artikel

Einstieg MicroPython: Mikrocontroller mit Python programmieren

heise-Angebot
Make neben MicroPython-Mikrocontrollern.

MicroPython lockt mit viel Funktionen für komplexere Projekte und dabei einfacher Lesbarkeit – wir helfen beim Ein- und Umstieg.

Keine Lust mehr auf C++? Dann probieren Sie doch mal MicroPython. Dank leistungsfähigerer Mikrocontroller mit vergleichsweise viel Speicher bietet sich diese Skriptsprache inzwischen für viele Projekte als mächtige und einfach zu erlernende Alternative zum Platzhirsch Arduino und C bzw. C++ an. Besonders die einfache Lesbarkeit ist Einsteiger ein Pluspunkt, wie auch der Kommandozeileninterpreter, der eingegebenen Code direkt ausführt, ohne dass er gespeichert und auf das Board geladen werden muss.

In der Make 2/19 erklären wir die notwendigen Grundlagen und Besonderheiten der Python-3-Variante für Mikrocontroller und geben eine Übersicht über aktuelle MicroPython-Distributionen und geeignete Boards. Am Beispiel des ESP32-Mikrocontrollers zeigen wir, welche Programmierumgebung sich für den Einstieg eignet und demonstrieren, wie man die Hardware anspricht. Als Beispiele dienen Servo und Abstandssensor

Wer lieber mit dem Raspberry Pi bastelt, findet in der Make 2/19 ebenfalls praktische Tipps und Tricks. Für Programmieraufgaben aller Art geben wir eine Übersicht über 24 kostenlose Code-Editoren. Aus ausgedienten Laptop-Akkus, leeren Flaschen und deren Verschlüsse bauen wir Upcycling-Leseleuchten und Ihr PC bekommt einen interaktiv leuchtenden und vibrierenden Lautstärkeregler aus dem 3D-Drucker spendiert.

Make 2/19

mehr anzeigen

Die Make 2/19 ist noch bis zum 19. Juni im Handel erhältlich. Wer sie verpasst, kann sie auch darüber hinaus im Heise Shop bestellen [5]. Mit einem Abo landen neue Ausgaben immer einen Tag vor dem Kioskstart [6] bequem im Briefkasten. Wenn Sie die Make lieber digital lesen, können Sie das direkt im Webbrowser [7], in unseren Apps für iOS [8] und Android [9] oder als PDF-Version über den Heise Shop [10]. (hch [11])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4365020

Links in diesem Artikel:
[1] https://shop.heise.de/katalog/make-02-2019?wt_mc=intern.shop.shop.make_02%2F2019.rednl.textlink.textlink
[2] https://shop.heise.de/katalog/make-02-2019-pdf?wt_mc=intern.shop.shop.make_02%2F2019.rednl.textlink.textlink
[3] https://www.heise.de/select/make/2019/2
[4] https://www.mykiosk.com/suche/23141/make-
[5] https://shop.heise.de/katalog/make-02-2019
[6] https://shop.heise.de/katalog/abo/c-t-hardware-hacks/top-angebote
[7] https://www.heise.de/select/make/2019/2/
[8] https://itunes.apple.com/de/app/ct-hardware-hacks/id521645889
[9] https://play.google.com/store/apps/details?id=de.heise.android.ch.magazin&hl=de
[10] https://shop.heise.de/katalog/make-01-2019-pdf
[11] mailto:hch@make-magazin.de