Elektronik-Camp in Wolfsburg: Kidscraft 3.0

Interaktiver Abenteuerspielplatz statt Badestrand – in Wolfsburg lockte das Sommerferiencamp Kidscraft 3.0 wieder zahlreiche Kinder. Am Freitag zeigten sie ihre Projekte von der Unterwasserwelt mit Mikrocontroller bis zur 3D-gedruckten Stadt.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Kidscraft in Wolfsburg
Von
  • Helga Hansen

Bereits zum dritten Mal lud das Kinderferiencamp Kidscraft vergangene Woche zum programmieren und tüfteln ein. 150 Kinder kamen täglich in den CongressPark und zeigten am Freitag Geschwistern, Eltern und Großeltern, womit sie gearbeitet hatten. Zur Abschlussveranstaltung kam außerdem die Internetbotschafterin der deutschen Bundesregierung, Prof. Gesche Joost. Über die Digitalisierung der Bildung diskutierte sie mit Laura Pooth der niedersächsischen Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) sowie Martin Hofmann und Johann Jungwirth von Volkswagen. Ein Schulfach "Kidscraft" können sich die Kinder und Jugendlichen jedenfalls gut vorstellen, wie eine Umfrage von Moderator Tim Gailus (bekannt aus dem Kinderkanal) zeigte.

Kidscraft 3.0 (23 Bilder)

An allen Stationen, wie hier "Robotopia" zeigten die Kinder und Jugendlichen die Arbeiten der vergangenen Tage.

Das Camp war in diesem Jahr für Schülerinnen und Schüler von der 3. bis 8. Klasse offen. Während die Jüngeren täglich eine neue Station ausprobieren konnten, arbeiteten die Älteren im Jugendcamp eine Woche an einem Projekt. So gab es im Kindercamp die Coding Galaxy mit dem Mikrocontroller Calliope Mini, einen Workshop mit den Elektronikbausteinen LittleBits oder die Möglichkeit, eigene Apps zu programmieren. Im Jugendcamp ging es um Projection Mapping, LED-Kunst in alten Tetrapacks (Tetrapix) oder Roboterbau in Robotopia. Nachmittags sorgten Lightpainting, eine Fußballschule oder Besuche in VW-Laboren für weitere Abwechslung. Mit dabei waren insgesamt 39 Betreuerinnen und Betreuer.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes YouTube-Video (Google Ireland Limited) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Google Ireland Limited) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Seit 2015 findet das Kidscraft-Camp mit Unterstützung von Volkswagen jährlich in Wolfsburg statt und wird von den jungen Tüftlern durchgeführt. Die nächste Chance, Kidscraft-Workshops zu erleben, gibt es vom 25. bis 27. August bei der Maker Faire im Hannover Congress Centrum.

(hch)