Menü
Make

Family: Sterne aus der Tüte

In der Rubrik Family der Make Ausgabe 6/2017 bauen wir einen blinkenden Weihnachtsstern aus Butterbrot-Tüten. Da die Zeit vor dem Fest allerdings knapp ist, zeigen wir Euch schon heute, was dafür an Material gebraucht wird.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Family: Stern aus der Tüte

Aus einfachen Butterbrot-Tüten und farbigen LEDs basteln wir in der Make 6/17 einen großen Weihnachtsstern fürs Fenster – das Heft erscheint am 14. Dezember, im Abo ist es schon einen Tag vorher im Postkasten. Die Tüten und Klebstoff kann man zwar auch kurz vor Weihnachten noch besorgen, mit den Elektronik-Teilen wird es schwieriger, denn die gibt es im Internet. Damit alles noch vor Heiligabend bei Euch eintrifft, zeigen wir Euch hier bereits die Materialliste für den Fensterschmuck.

Die nötigen Materialien

Das müßt Ihr Euch besorgen:

  • 10 Butterbrottüten (Supermarkt)
  • Klebestift oder Alleskleber
  • pro Stern 10 fertig verdrahtete LEDs mit eingebautem Vorwiderstand (weiß, rot oder blau blinkend, 5 mm, 5 Volt, gibt es über ebay)
  • alternativ 10 LEDs zuzüglich separaten Vorwiderständen (falls andere Farben als weiß, rot oder blau gewünscht sind, Berechnung der Vorwiderstände siehe hier)
  • Steckernetzteil (Bezugsquelle siehe hier)
  • Adapter für Hohlsteckerbuchse (5,5 x 2,1, zum Beispiel Reichelt CAM DC-GM)
  • Schaltlitze (rot und schwarz)
  • Schrumpfschlauch (5**mm)
  • Lötzinn
  • Glitzergirlande (circa 1m, aus dem Billigladen)

Alles in allem sind es Teile für unter 20 Euro, aus denen Ihr sogar mehrere Sterne basteln könnt.

Wir wünschen Euch allen eine schöne Vorweihnachtszeit. Mögen alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen! (hgb)