Griffig: Selbst gegossener Betonklotz zur Lautstärkeregelung

Ein haptisches Erlebnis für die Sinne bietet der von unten indirekt beleuchtete Lautstärkeregler aus Beton vom YouTube-Kanal DIY Perks. Viel Spaß kann man auch beim Nachbau der einfachen Anleitung haben.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge
Betonklotz zur Lautstärkeregelung

(Bild: Screenshot aus dem verlinkten Video)

Von
  • Felix Pfeifer

Der YouTuber DIY Perks hat eine englische Anleitung zum Bau eines Lautstärkereglers mit sehr schickem Design online gestellt. Außer durch seine tolle Optik besticht der Regler vor allem durch seinen Bedienkomfort. Egal, wie gut eine digitale Lösung zur Anpassung der Lautstärke von Musik oder Videos gemacht ist, mit dem Charme von rauhem Beton des Lautstärkereglers von DIY Perks kann sie nicht mithalten.

Zement anrühren klappt auch mit Haushaltsmitteln.

(Bild: Screenshot aus dem Video)

Der Hauptteil zum Anfassen und Drehen des Reglers besteht aus gegossenem Beton. Über unsere eigenen Erfahrungen, wie man die Optik von Betonguss beeinflussen kann, haben wir bereits ausführlich in der c't-Hacks-Ausgabe 2/14 berichtet – seinerzeit kam das Material allerdings nicht für einen Lautstärkeknopf, sondern als Lautsprechergehäuse zum Einsatz. Das Gießen von Beton ist mit einfachen Mitteln selbst zu bewerkstelligen und auch für die restlichen Teile des Reglers von DIY Perks ist außer einem Lötkolben und einer Bohrmaschine kein komplizierteres Werkzeug notwendig. Abgesehen von der Wartezeit auf das Aushärten des Betons ist das ganze auch mit wenig Zeit realisierbar.

Auf andere Anwendungen als die Einstellung der Lautstärke von Audio-Hardware geht die Anleitung auf dem YouTube-Kanal DIY Perks nicht ein. Da es sich aber nur um ein Poti in einem Betongehäuse handelt, kann man leicht auch andere Geräte finden, an den sich der gewichtige Einstellknopf gut machen würde. Denkbar wären zum Beispiel diverse Projekte rund um Mikrocontroller-Platinen oder Dimmer in Halogen- oder LED-Lampen mit 12 Volt. (fpf)