Menü

Halloween-Schmuck: Gruselige Geister und Fledermäuse mit SMD LEDs löten

Das clevere Halloween-Design ist mit SMD LEDs, Messingdraht und einer Knopfzelle schnell gebaut.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 22 Beiträge

Bild: Jiří Praus

Von

Pünktlich zu Halloween hat Jiří Praus eine Anleitung veröffentlicht, mit der man kleine LED-Geister und Fledermäuse löten kann. An der Anleitung besticht besonders der elegante Einsatz von SMD LEDs: Dank ihrer flachen Bauform lassen sie die Messinggeister wie kleine Schmuckstücke wirken.

Die niedlichen Geister brauchen nicht viel, um zu leuchten: Die Grundform besteht aus gebogenem Messingdraht, der gleichzeitig als elektrischer Leiter dient. Um den Draht in Form zu bringen, braucht man nur eine Zange. Dagegen fordern die SMD LEDs eine ruhige Hand. Sie werden direkt in den Messingrahmen gelötet. Die Knopfzelle ist elegant in das Gespenst integriert: Sie schließt nicht nur perfekt den Stromkreis, sondern fügt sich auch optisch in die verschiedenen Designs ein.

Das Geistergerippe auf doppelseitigem Klebeband.

Praus liefert auch einen praktischen Tipp mit: Legt man das Lötobjekt auf doppelseitiges Klebeband, verrutscht es beim Konstruieren und Löten nicht. Bei unserem Nachbau hat die Hitze den Kleber allerdings angelöst. Das führte zu klebrigem Chaos und kalten Lötstellen. Wir empfehlen, das doppelseitige Klebeband vorher auf Hitzebeständigkeit zu prüfen.

Es gibt nicht nur Geister, sondern auch Fledermäuse.

Die blinkende Ghost-Badge

Die Anleitung und die Druckvorlagen gibt es auf Instructables. Neben den niedlichen Geistern gibt es auch eine Vorlage für Fledermäuse und Spinnen. (rehu)