zurück zum Artikel

Immer in Bewegung: Bunte Gefährte auf der Maker Faire OWL

Menschen in einer Halle, an der Decke hängen viele Fähnchen.

(Bild: Reimar Ott)

Bloß nicht stehen bleiben! Die erste Maker Faire OWL setzte auf steampunkige Atmosphäre, während zahlreiche große und kleine Gefährte durch die Gänge düsten.

Am ersten Juni-Wochenende bildete der historische Güterbahnhof in Herford den passenden Hintergrund für eine Maker Faire. Die erste Veranstaltung in Ostwestfalen-Lippe (OWL) zeigte viele Projekte aus den Bereichen Steampunk und Cosplay sowie zahlreiche Autos in allen Größen und Formen.

Zunächst konnten die 2500 Besucherinnen und Besucher aber draußen selbst aktiv werden und im Gigantenorchester auf Röhrentrommeln und Flaschenklavieren Musik machen. Neben dem Abacus Theater, mit ihren aus der Zeit gefallenen Gefährt-Kreationen, waren auch einige Cosplayer und Steampunker in ihren selbstgebauten Kostümen vertreten.

Maker Faire OWL 2019 (0 Bilder) [1]

[2]

In verschiedenen Workshops gab es außerdem die Gelegenheit, selbst zu schrauben: Für die Holzbahn des Nerdy Derbys der Freien Aktiven Schule Wülfrath wurden kleine Vierräder geklebt, während in der Oldtimer Werkstatt einem schwarzen Triumph Mayflower unter die Haube geschaut werden konnte. Das Projektlabor Berufskolleg Rheine hatte schon kleine Elektroautos mitgebracht, während die Makerspaces vom Bobby Car Build Off noch Platz für neue Arbeiten boten. Einen etwas weiteren Weg hatte das Lego-Auto hinter sich, dass Besucher der Maker Faires in Hannover und Berlin bereits kennen dürften.

Maker Faire

Das Technik- und Kreativfestival für die ganze Familie. Hier kommen alle auf ihre Kosten, die gerne basteln, bauen, erfinden, experimentieren, tüfteln, handwerken und recyclen. Eine Maker Faire inspiriert zum kreativen und spielerischen Umgang mit Materialien und Technik und lädt zum Gespräch mit Gleichgesinnten ein. Vor allem dürfen die Besucherinnen und Besucher auch selbst mit anfassen und Sachen ausprobieren: bei zahlreichen Mitmach-Aktionen wie Experimenten, Workshops oder Kunstprojekten.

mehr anzeigen

Im Juni steht noch die zweite Mini Maker Faire in Halle an der Saale an. Am 22. und 23. Juni zeigen Maker aus Sachsen-Anhalt ihre Projekte in der Neustädter Passage. Anschließend geht es in die Sommerpause, bis am 17. und 18. August die Maker Faire Hannover die zweite Jahreshälfte einläutet. Die weiteren Termine [8] sind schließlich in Aurich, Sindelfingen und Hamburg. (hch [9])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4445332

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/make/bilderstrecke/bilderstrecke_4445646.html?back=4445332
[2] https://www.heise.de/make/bilderstrecke/bilderstrecke_4445646.html?back=4445332
[3] https://maker-faire.de/berlin/
[4] https://maker-faire.de/hannover/
[5] https://maker-faire.de/call-for-makers/
[6] https://www.heise.de/newsletter/manage/maker-faire/
[7] https://www.heise.de/thema/Maker-Faire
[8] https://maker-faire.de/alle-maker-faires/
[9] mailto:hch@make-magazin.de