Menü
heise-Angebot
Make

Jetzt erhältlich: Make-Platine für LED-Nixies

Zehn Acryplatten, zwanzig LEDs und ein Arduino und (fast) fertig ist die Röhren-Alternative. Für den einfachen Bau von LED-Nixies gibt es eine Make-Platine.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 65 Beiträge
Rote Platine mit LEDs

So charmant wir Röhren-Leuchtziffern, aber einfach anzusteuern und deutlich günstiger: mit bunten LEDs und durchsichtigen Acrylplatten lassen sich moderne Nixies schaffen. Auf dem Titel der Make 4/18 strahlten sie bereits am Kiosk. Nun gibt es die von uns entwickelte Platine auch zu kaufen.

Make 4/18

Die Nixie-LED-Platine ist komplett vorbestückt und verfügt über 20 RGB-LEDs. Sie sind versetzt auf der Platine angeordnet, um alle zehn möglichen Ziffern gleichmäßig auszuleuchten. Um Zahlen mit mehreren Ziffern darzustellen, können mehrere Platinen über ihre Stiftleisten aneinandergereiht werden. Die Steuerung erfolgt über den beliebten Mikrocontroller Arduino nano. Bis zu zwei Nixies können von einem Arduino gespeist werden, für längere Zahlen ist ein separates Netzteil notwendig. Als unsere Beispielanwendung in Make 4/18 haben wir eine Uhr programmiert, mit den Ziffern aus dem Lasercutter bekommen aber auch zahlreiche andere Projekte ein Retro-Flair.

Make LED-Nixies (3 Bilder)

Mit den Platinen lassen sich Anzeigen wie etwa Uhren bauen.

(hch)