Menü
heise-Angebot Make

Jetzt mitmachen: Make Schulwettbewerb 2018 gestartet

Learning by Making – unter diesem Motto steht der Schulwettbewerb von Make und Cornelsen Experimenta rund um selbstgebaute Feuchtigkeitssensoren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Wettbewerb "Learning by Making" von Make und Cornelsen Experimenta

Probieren geht über Studieren und das ganz besonders, wenn es noch etwas zu gewinnen gibt. Beim Make Schulwettbewerb 2018 gilt es, aus einfachen Haushaltsmitteln einen Feuchtigskeitssensor zu bauen und einzusetzen. Für die besten Schulteams winken ein 3D-Drucker, der Mikrocontroller Calliope mini und Abos des Make Magazins als Preise. Egal ob Klasse, Kurs oder AG – jedes Schulteam der Sekundarstufe I kann dabei sein und seine Projektidee einreichen.

Für MINT-Lehrkräfte, die den Wettbewerb betreuen und begleiten, stellt Cornelsen Experimenta ergänzende Handreichungen rund um das Thema Feuchtigkeitssensor bereit. Darin werden Materialien, Kosten, Zeit und notwendige Fähigkeiten vorgestellt. Die Handreichung gibt Hinweise für die Einbindung in den Unterricht, stellt Erwartungshorizonte und Bewertungsmöglichkeiten dar und gibt Versuchsvorschläge mit Tipps und Tricks, etwa zu Vor- und Nachteilen beim Einsatz von Mikrocontrollern.

Für eine erfolgreiche Bewerbung zum Make Schulwettbewerb 2018 genügt eine Mail an info@make-magazin.de. Darin enthalten sollten drei Bilder oder ein Video vom Projekt (Youtube- beziehungsweise Vimeo-Link angeben), eine Beschreibung des Projekts mit circa 1.500 Zeichen, der Name und die Anschrift der Schule sowie der Name des Teams sein. Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2018.

Eine Fachjury wählt aus allen Einsendungen die zehn besten Projekte aus. Die Gewinner werden mit einem öffentlichen Voting auf der Wettbewerbsseite ab dem 1. Januar 2019 ermittelt. Die Bekanntgabe und Ehrung der drei Gewinnerschulen erfolgt auf der didacta in Köln im Februar 2019. Schülervertreter der Teams und deren Lehrkräfte können ihre Projekte öffentlich am Cornelsen-Stand vorstellen. Als Preise winken ein Klassensatz des Calliope mini, ein 3D-Drucker Renkforce RF100 sowie Jahres-Abos des Make Magazins.

Make Schulwettbewerb 2018 (3 Bilder)

1. Preis: 25-er Satz Calliope mini

Schnell zu sein lohnt sich: Die Teammitglieder der ersten 50 eingereichten Einsendungen erhalten in jedem Fall eine Tageskarte zur Bildungsmesse didacta 2019 in Köln. Tipps für den Sensorbau, Details zum Schulwettbewerb sowie die Teilnahmebedingungen finden sich unter: make-magazin.de/wettbewerb (hch)