Menü
Make

Kickstarter-Erfolg für 3D-Druckstift Lix

Die Macher hinter dem 3D-Druckstift Lix haben die Crowd-Funding-Kampagne in kürzester Zeit erfolgreich abgeschlossen und versprechen eine Auslieferung im Oktober.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 40 Beiträge

3D-Druckstifte nutzen dieselbe Technik wie viele 3D-Drucker: Kunststoff wird aufgeschmolzen und erstarrt anschließend in der gewünschten Form. Bei 3D-Druckstiften hält man die Düse allerdings in der Hand und kann so gleichmäßig gebogene Formen ohne Größenbeschränkungen erzeugen – das nötige künstlerische Talent vorausgesetzt.

3D-Druckstift Lix

Ein besonders kompakter 3D-Druckstift ist Lix: Seine Abmessungen ähneln denen eines etwas dickeren Kugelschreibers. Er kann daher bequem wie ein solcher gehalten werden. Die Stromversorgung zum Aufschmelzen erfolgt über eine beliebige USB-Buchse, der Kunststoff (ABS oder PLA) wird wie das Kabel am hinteren Ende eingeführt.

3D-Druckstift Lix

Die erst Ende April gestartete Kickstarter-Kampagne hat bereits jetzt ihr Soll deutlich übererfüllt: Die britischen Macher konnte nach nur zwei Tagen bereits rund 300 000 Pfund einsammeln – benötigt waren ein Zehntel davon in 30 Tagen. Die Auslieferung der vorbestellten Stifte soll im Oktober beginnen. (mue)