zurück zum Artikel

Kopter-Wettbewerb kommt: Erste Drone Masters in Berlin

Ahmed Emre Acar und Frank Wernecke

Auf die Frage "Warum gibt es das hier noch nicht?" hatten Ahmed Emre Acar und Frank Wernecke die richtige Antwort: Machen wir es doch einfach selbst.

Wer fliegt am schnellsten, wer meistert den Parcours ohne Bruchlandung? Anfang September treten bei einem Community-Event in Berlin mutige Quadrokopter-Piloten und -Pilotinnen gegeneinander an.

Mit dem eigenen Quadrokopter geht mehr als der Flug über den Acker oder ein paar Luftaufnahmen: In Berlin findet am 5. September das erste "Drone Masters [1]" statt. Geplant sind zwei verschiedene Disziplinen: Ein tatsächliches Rennen, bei dem der Schnellste gewinnt, sowie ein Hindernisparcous, bei dem geschicktes Fliegen im Vordergrund steht.

1. Drone Masters Berlin (0 Bilder) [2]

[3]

Hinter der Idee stecken Ahmed Emre Acar und Frank Wernecke, die aus einer "Bierlaune" heraus vor einigen Wochen bei Facebook fragten, ob noch jemand Lust auf ein sportliches Kopter-Event habe. Mittlerweile treffen sie sich mit einer kleinen Gruppe jeden Dienstag Abend in Berlin-Kreuzberg, um die Veranstaltung vorzubereiten.

Bei einem Treffen im Park, dem ehemaligen Flughafen Tempelhof, probierten sie am Wochenende nicht nur ihre Fluggeräte aus, sondern testeten auch ihre Ansätze für den Hindernisparcours. Profi-Pylone können die Hobbyflieger sich nicht leisten und werden daher kreativ: Acar baut aus Drainagerohren, Bambusstäben, Solar-Gartenleuchten und einer Lichterkette ein Tor für die Kopter auf.

Das funktioniert schon einmal, und die Veranstalter sind sich sicher, dass bis zum Renntag in gut einem Monat noch weitere Konstruktionen oder Leihgaben folgen werden. Noch nicht ganz fest steht der Veranstaltungsort: Auf dem Tempelhofer Feld sind zumindest Flüge mit Videobrille im First Person View (FPV) nicht gestattet. Am liebsten würden Acar und Wernecke in einen der Flugzeughangars einige Meter weiter ziehen, um weniger vom Wind abhängig zu sein.

Wer alleine oder im Team mitmachen möchte, kann sich über ein Online-Formular [4] anmelden. Die Veranstalter heißen alle willkommen, egal ob Einsteiger mit günstigem Quadrokopter oder engagierter FPV-Flieger mit Eigenbau-Maschine. Das Rennen solle vor allem Spaß machen, ein schöner Nachmittag mit Grillfest im Spätsommer eben. (Philip Steffan) / (phs [5])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2767238

Links in diesem Artikel:
[1] http://dronemasters.berlin/
[2] https://www.heise.de/make/bilderstrecke/bilderstrecke_2767232.html?back=2767238
[3] https://www.heise.de/make/bilderstrecke/bilderstrecke_2767232.html?back=2767238
[4] https://docs.google.com/forms/d/1pgUqjtCNRngrVh1SwZFo0EG9wTYdu2ZRBFjJUpiz4ec/viewform?c=0&w=1
[5] mailto:phs@heise.de