Menü

Kostenloser Onlinekurs zu "Coding und Making im Unterricht"

Ende März startet eine dreimonatige Online-Fortbildung für Lehrkräfte, die Coding und Making im Unterricht einsetzen wollen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 22 Beiträge

(Bild: Mirek Hancl (CC BY-SA 4.0))

Von

Um "Coding und Making im Unterricht" geht es in der gleichnamigen Online-Fortbildung für Lehrkräfte, die Ende März beginnt. Gerade Interessierte ohne Informatik-Vorkenntnisse sollen dort alles Wichtige lernen, um günstige Elektronik- und Programmierprojekte in ihren Unterricht zu integrieren. Schwerpunkte des dreimonatigen Kurses sind Einplatinencomputer wie der Calliope mini, einfache Sensoren und Aktoren, visuelle Programmiersprachen und Bastelmaterial wie Kupferklebeband und Wellpappe.

Die Fortbildung auf der Plattform iMooX ist für Lehrkräfte aller Schulformen, ebenso wie Lehramtsstudierende und Referendare gedacht und beginnt am 24. März. In Niedersachsen gibt es in Hannover, Uelzen und Göttingen zusätzlich die Möglichkeit, an drei Werkstatt-Treffen sowie der Abschlussveranstaltung auf der Ideenexpo teilzunehmen und ein Starterkit mit Elektronik auszuleihen. Dazu ist die Anmeldung über das VeDAB-System bis zum 15. März notwendig – außerdem starten die Treffen bereits ab dem 18. März. Beide Teilnahmemöglichkeiten sind kostenlos.

Die Unterrichtsmaterialien werden als Open Education Ressources auf dem Martkplatz der Hopp Foundation veröffentlicht und die Teilnahme am iMooX-Kurs ist über den aktuellen Kurs hinaus möglich. (hch)