Menü
Make

LED-Warrior 04: Low-Cost-Beleuchtungssteuerung

Heimautomatisierung für Preisbewusste: Der LED-Controller von CodeMercenaries spricht drei Protokolle und steuert bis zu vier LED-Stränge mit 1A Maximalstrom und kalibrierbaren Kennlinien an.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
LED-Warrior 04: Low-Cost-Beleuchtungssteuerung

Für die knapp 60 Euro, die der LED-Warrior 04 kostet, gibt es bei manchen Heimautomatisierungs-Systemen noch nicht einmal einen einkanaligen Dimmer – allerdings erhält man bei CodeMercenaries auch nur die nackte Platine, die man selbst einzubauen hat.

LED-Warrior 04 spricht I2C (etwa zum direkten Anschluss eines Mikrocontrollers), DMX-512 (ein in der Bühnentechnik weitverbreitetes Protokoll) und DALI (Digital Addressable Lighting Interface, ein relativ junger Standard in der Gebäudetechnik).Für die vier jeweils mit 25W Steuerleistung ausgelegten Kanäle lassen sich unabhängig voneinander Maximalstrom (200mA bis 1A) und Helligkeit wählen; daher lassen sich auch sehr unterschiedliche LED-Ketten gleichzeitig betreiben. Die Helligkeit wird über eine integrierte PWM-Funktion gesteuert.

Über I2C können nicht nur Farbprofile, sondern auch zeitliche Helligkeitsverläufe programmiert werden, die autark ablaufende Lichtszenarien wie Auf- und Abblenden oder Farbverläufe ergeben; eine passende Einstellungs-Software bietet der Hersteller kostenlos an, optional sind Interface-Platinen für Bluetooth und RS-485. Die Betriebsspannung der 64 × 64 mm großen Platine darf 7 bis 32V betragen. Wer das Basteln nicht scheut, bekommt mit dem LED-Warrior 04 ein professionelles und noch dazu "mehrsprachiges" System. (cm)