Letzte Interradio in Hannover

Am 24. Oktober findet die traditionelle Interradio-Elektronikmesse letztmalig statt – wie üblich in Hannover auf dem Messegelände in Halle 2, aber diesmal mit Überraschungsgast und Abschiedsparty.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Letzter Interradio-Markt in Hannover

(Bild: www.interradio.eu )

Von
  • Carsten Meyer

Schade – der beliebte Funker-Treff und Elektronik-Flohmarkt ist bald Geschichte. Teils aus personellen, teils aus Kostengründen will der Veranstalter ATN (Amateurfunktreffen in Niedersachsen e.V.) die von Vorträgen und Verkaufsständen geprägte Messe Interradio nicht mehr fortführen. Wir waren immer gern vor Ort, um uns mit preiswerten Elektronik-Restposten und seltenen Bauteilen einzudecken, Seminare zu besuchen oder Wissenswertes aus der Amateurfunker-Szene zu erfahren.

Die Veranstaltung öffnet für Besucher um 9.00 Uhr und endet um 17.00 Uhr. Die Eintrittskarte kostet 8 € und nimmt automatisch an der beliebten Tombola teil. Die Clubstation DF0IR ist bereits auf allen Bändern aktiv und wird ortsunkundige Funkamateure am Veranstaltungstag einweisen. Geplant sind Vorträge zu den Themen D-Star, APRS, DMR und HAMNET, außerdem findet eine Amateurfunkprüfung nach Vorgaben der ARRL statt.

So ganz will sich der Veranstalter von Hannover dann aber doch nicht trennen – zur nächsten Maker Faire im Mai 2016 will man wieder in kleinerem Rahmen vor Ort sein. Auf längere Sicht müssen die Amateure auf den Funkermarkt in Dortmund oder den FUNK.TAG in Kassel ausweichen. (cm)