Menü
Make

Love Birds: Sprachnachrichten mit Raspi Zero und Telegram schicken

In diesen herzförmigen Boxen werkeln Raspberry Pis, um intime Nachrichten zu übertragen. Wer jetzt anfängt, hat sie zum Valentinstag fertig nachgebaut.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 15 Beiträge
Außen und Innenansicht einer herzförmigen Box. Innen ist Elektronik untergebracht.

Liebesgrüße aus dem Internet: Mit den "Love Birds"-Boxen lassen sich private Sprachnachrichten schicken. Nachbau und Einrichtung des Raspberry-Pi-Projekts sind überschaubar und sollten in zwei Wochen zu schaffen sein. Dann ist übrigens wieder Valentinstag. Mit nur einem Button zum Aufnehmen und Senden von Nachrichten ist das Projekt aber auch ein schönes Geschenk für kleine Kinder oder Bekannte mit Smartphone-Aversion.

In jeder der beiden herzförmigen Kästchen steckt der Einplatinenrechner Raspberry Pi. Der kleine Raspi Zero W (ab 10,35 €) reicht dabei schon völlig aus. Für die Audionachrichten werden jeweils ein Mikro und ein Lautsprecher benötigt. Noch einfacher geht es mit der Aufsteckplatine MIC+ von Raspiaudio. Wer mag, kann einen Servo einbauen, der die Turteltäubchen auf der Box dreht, sobald eine Nachricht eintrifft. Für die Kommunikation müssen beide Boxen mit dem Internet verbunden werden. Dann können sie über den Messengerdienst Telegram Sprachnachrichten austauschen.

Love Birds ist im Pariser Fablab VillettMakerz entstanden. Die ausführliche Anleitung zum Nachbauen ist auf Instructables zu finden. Auf Github ist außerdem die Software zum Herunterladen verfügbar. Besonders reizvoll sei das Projekt, meint Erfinder Olivier, da jedes Kästchen mit einer Person verbunden sei, während sich Nachrichtenapps das Smartphone mit Banking-Apps und Mails vom Chef teilen müssen. (hch)