Menü

Maker Faire OWL: Steampunk trifft Droiden

Die erste Maker Faire in Ostwestfalen-Lippe kommt im Juni nach Herford. Am 1. und 2. Juni dreht sich im alten Güterbahnhof alles ums Selbermachen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
Von

Riesige Klangskulpturen aus Alltagsgegenständen, eine lange Modellrennbahn beim Nerdy Derby und die Droiden aus Star Wars – am ersten Juni-Wochenende kommen zahlreiche Maker-Faire-Highlights zur ersten Maker Faire in Herford. Die Veranstaltung in Ostwestfalen-Lippe setzt außerdem ganz auf ein eigenes Wappentier: Passend zum Eulen-Logo gibt es mit #smartOWL einen SchülerInnen-Wettbewerb. Kinder und Jugendliche sind aufgerufen, eigene Eulen zu entwickeln, die singen, tanzen, leuchten oder sogar fliegen können. Die besten Projekte werden auf der Maker Faire gezeigt.

Ein Schwerpunkt ist ansonsten das Thema Steampunk. Die Timecruiser des Abacus-Theater werden die Gäste begleiten und mit "Machina Nostalgica" und "SteamPunk. Vorwärts in die Vergangenheit" gibt es gleich zwei Ausstellungen anzuschauen. Um Making im Steampunk geht es auch im Vortragsprogramm. Weitere Themen der Maker-Talks sind Neuro-Hacking, Lego und warum Schulen einen Makerspace benötigen.

Vorschau Maker Faire OWL 2019 (5 Bilder)

Die Gefährte des Abacus-Theaters passen zum alten Güterbahnhof, in dem die Maker Faire OWL stattfindet.

Wer lieber selbst tätig werden möchte, hat unter den verschiedenen Workshops reichlich Auswahl: Mit dem Tekkietorium, dem Projektlabor des Berufskollegs Rheine und den Amateurfunkern gibt es gleich mehrere erste Lötworkshops. Bei der Freien Aktiven Schule Wülfrath werden Bibberiche aus Elektroresten gebaut und wer daraus lieber etwas hübsches basteln möchte, kann beim Postapokalyptischen Schmuck vorbeischauen. Weitere Workshops von 3D-Druck übers Häkeln bis zum Zauberstabbau runden das Programm ab.

Maker Faire

Das Technik- und Kreativfestival für die ganze Familie. Hier kommen alle auf ihre Kosten, die gerne basteln, bauen, erfinden, experimentieren, tüfteln, handwerken und recyclen. Eine Maker Faire inspiriert zum kreativen und spielerischen Umgang mit Materialien und Technik und lädt zum Gespräch mit Gleichgesinnten ein. Vor allem dürfen die Besucherinnen und Besucher auch selbst mit anfassen und Sachen ausprobieren: bei zahlreichen Mitmach-Aktionen wie Experimenten, Workshops oder Kunstprojekten.

mehr anzeigen

Tagestickets für die Maker Faire OWL gibt es ab 6 Euro (ermäßigt für Schüler, Studierende und Senioren). Familientickets kosten 20 Euro und Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt. Wer seine Eintrittskarte nicht im Online-Shop kaufen möchte, kann auch an die Tageskasse gehen.

Weiter geht's im Juni am 22. und 23. Juni mit der zweiten Mini Maker Faire in Halle an der Saale. Nach der Sommerpause startet die Maker Faire Hannover am 17. und 18. August die Maker-Faire-Saison der zweiten Jahreshälfte. Dazu gehören Termine in Aurich (13. bis 15. September), Sindelfingen (9. November) und der Maker Faire im Norden, die am 16. und 17. November nun in Hamburg stattfindet. (hch)