Menü
Make

Maker Faire Sachsen: Premiere am Wochenende

Am kommenden Wochenende lädt die Maker Faire Sachsen zum Mitmachen ein. Rund 60 Aussteller zeigen am 22. und 23. April in der Stadthalle Chemnitz spannende Projekte von Robotik über 3D-Druck bis hin zu althergebrachtem Handwerk.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Lötworkshop Circuit Circle

(Bild: Axel Matz)

Die Maker Faire Sachsen feiert in diesem Jahr ihre Premiere und bietet ein vielseitiges Programm für alle Altersstufen. Ein Fokus dieser Maker Faire liegt auf dem Thema Bildung. An vielen Ständen können Kinder und Schüler sich an Materialien und Werkzeugen ausprobieren. Die Ausstellung wird durch Vorträge und Workshops ergänzt. Parallel zur Maker Faire können beim Startup Weekend Gründungs-Ideen entwickelt werden.

Für Freunde der Metallkunst bietet die Metallkombo aus Leipzig ein besonderes Exponat: aus Rohren, Flachstahl und anderem Schrott haben die drei Künstler ihren „Tiefseefisch“ erbaut, der mit pneumatisch bewegter Schwanzflosse daherkommt. Als Basis diente das Fahrwerk eines alten VW Polo. Maker-Faire-Fans haben ihn vielleicht letztes Jahr in Hannover schon gesehen.

Kunst aus Stahl: der Tiefseefisch.

Ebenfalls beweglich, aber etwas moderner: Studenten der TU Chemnitz zeigen ihr Brennstoffzellen-Gefährt "EcoBee" nebst einer Schauwerkstatt ihres Projektes "Fortis Saxonia".

Die i-Telex Group macht es auf der Maker Faire möglich, so wie früher originalgetreu über Fernschreiber zu kommunizieren. Das Projekt ist Open Source, so dass jeder an der Weiterentwicklung teilhaben kann. Die Projektwerkstatt Holzkombinat kombiniert klassisches Handwerk mit Nachhaltigkeit: am Stand werden unter anderem Computergehäuse aus Holz sowie ein Internetradio mit Raspberry Pi gezeigt.

Beim Holzkombinat trifft Handwerk auf Hightech

(Bild: Titus Fotografie)

Parallel zum Maker Faire findet in der Stadthalle das Startup Weekend Chemnitz statt. Innerhalb von 54 Stunden, beginnend am Freitagabend, können in Pitches Gründungsgedanken vorgestellt werden und Teams gebildet werden, die dann aus der Idee ein tragbares Konzept entwickeln. Die besten Ideen erhalten Sachprämien, die den Teams bei der Realisierung ihrer Projekte helfen sollen.

Die Maker Faire Sachsen ist am Samstag, den 22. April, von 11 bis 20 Uhr sowie am Sonntag, den 23. April, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Tagesticket für Personen ab 16 Jahren kostet 8 Euro, Kinder von 6 bis 15 Jahren, Schüler, Studierende, Rentner und Schwerbehinderte zahlen für das ermäßigte Tagesticket 5 Euro. Familien (ein bis zwei Erwachsene und ein bis drei Kinder von 6 bis 15 Jahren) erhalten mit dem Familien-Tagesticket für 18 Euro Einlass. Die Tickets können sowohl im Vorverkauf online als auch an der Tageskasse gekauft werden. Die ersten 1000 Kinder erhalten am Samstag kostenlosen Eintritt. (kgr)