Menü
Make

MakerWeek in Bonn: von der Idee zum Prototypen

Vom 16. bis 20. Oktober lädt in Bonn die erste MakerWeek zum Basteln und Tüfteln ein. Im Popup-Makerspace gibt es Platz, eigene Ideen auszuprobieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 11 Beiträge
Ein Schreibtisch mit viel Papier, Laptops und vier Händen

(Bild: Makerweek Bonn)

Wer schon immer mal 3D-Drucker, Mikrocontroller und Lötkolben ausprobieren wollte, hat bei der Bonner MakerWeek diesen Monat die Möglichkeit, gleich ins Machen einzusteigen. Vom 16. bis 20. Oktober öffnet der Popup-Makerspace seine Pforten. Initiator Stefan Wolfrum will insbesondere Einsteiger motivieren, eigene Ideen gleich einmal auszuprobieren. Wer lieber einen Überblick bekommen möchte, kann an einem gemeinsamen Bastelprojekt mit Profis zusammenarbeiten.

Außerdem sind die Organisatoren auf der Suche nach Mitstreiterinnen und Mitstreitern, die noch weitere Makergeräte mitbringen, und freuen sich über Anregungen. Weitere Informationen gibt es über den Newsletter. (hch)