Menü

Mini Maker Faire Aurich: Maker-Treffen im Nordwesten

Zum zweiten Mal und gleich drei Tage: Die Mini Maker Faire Aurich lädt vom 13. bis 15. September Maker und andere Technikinteressierte zum Tüfteln ein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Energie, Bildung und Erlebnisse verspricht das Auricher EEZ und dazu passt eine Maker Faire natürlich wunderbar. Nach der eintägigen Mini Maker Faire im vergangenen Jahr gibt es nun gleich Tage Programm, vom 13. bis 15. September. Mit dabei sind wieder lokale Fablabs wie der Makerspace Aurich und die DIY Werkstatt Wilhelmshaven.

Am Freitag öffnet das EEZ von 9 bis 14 Uhr exklusiv für Schulklassen und Lehrkräfte, die nach Anmeldung kostenlosen Eintritt haben. Anschließend ist die Mini Maker Faire Aurich am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr für alle Interessierten geöffnet. Der Eintritt kostet an diesen Tagen 3 Euro (ermäßigt) bzw. 5 Euro. Darin ist auch der Besuch der Dauerausstellung inbegriffen.

Bis zum Ende des Jahres gibt es noch drei weitere Mini Maker Faires: Am Samstag, den 12. Oktober in der Hugendubel Filiale München-Stachus, sowie am 9. November gleich zwei Termine. In der TriBühne Lehen findet wieder die Mini Maker Faire Salzburg statt und im Jugendforschungszentrum Sindelfingen die Mini Maker Faire Sindelfingen. Auch für 2020 gibt es bereits die ersten Daten. Ebenfalls zeitgleich am 28. und 29. März sind die Maker Faires Ruhr und Sachsen geplant. Die bereits achte Maker Faire Hannover gibt es schließlich am 12. und 13. September 2020. (hch)