Neue Broschüre zum Einsatz digitaler Textilien in Schulen erschienen

Mit smarter Kleidung lassen sich die Schulfächer textiles Werken und Informatik kombinieren. Eine neue Broschüre zeigt auf, wie das funktionieren kann.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: TouchTomorrow / Hans-Riegel-Stiftung)

Von

Bewegungssensoren und integrierten Displays sind nur zwei der Technik-Beispiele, die künftig in Textilien Einzug halten können. Was das bedeutet, dürfen Schülerinnen und Schüler an einem "E-Mantel" des TouchTomorrow-Trucks erkunden. Seine Entstehung und weitere Hinweise zum Einsatz von Mikrocontrollern in Bekleidung beschreibt die neue Broschüre Digitale Textilien der Universität Osnabrück.

Im E-Mantel ist interaktive Elektronik verbaut, darunter LEDs, ein Pulsmesser und mehrere Adafruit-Flora-Mikrocontroller (ab 22,70 €) zur Steuerung. Schülerinnen und Schüler können ihn im Rahmen des TouchTomorrow-Trucks ausprobieren und programmieren. Der Truck fährt seit 2018 durch Deutschland und bietet an Schulen Workshops an, die neben digitalen Textilien auch andere Technik wie Virtual Reality und Roboter demonstrieren. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der 7.,8. und 11. Klassen von Gesamtschulen und Gymnasien.

TouchTomorrow-Truck (3 Bilder)

Im TouchTomorrow-Truck können Schülerinnen und Schüler den Mantel ausprobieren.
(Bild: TouchTomorrow / Hans-Riegel-Stiftung)

Entworfen und genäht wurde der Mantel in der Kreativwerkstatt des Fachgebiets Textiles Gestalten der Uni mit Unterstützung von Studierenden der Arbeitsgruppe Didaktik der Informatik. Die Verbindung von Digitalisierung mit textilen Techniken in der Lehramtsausbildung ist eines der Forschungsthemen der Kreativwerkstatt.

Am Beispiel des Mantels zeigen die Autorinnen in der Broschüre, wie die Planung und Umsetzung eines solchen Projekts ablaufen kann das Kinder und Jugendliche anspricht und ihnen Möglichkeiten zum Experimentieren gibt. Als Ausstellungsstück muss der Mantel außerdem bei den zu erwartenden Ausfällen reparierbar sein. Schließlich werden in der Broschüre noch weitere Beispiele aktueller Wearable-Tech-Projekte vorgestellt. Sie ist unter der ISBN: 978-3899463057 im Buchhandel für 7,50 Euro erhältlich. (hch)