Menü
Make

Rapid Prototyping mit dem Arduino Nano

Weil er viel Zeit mit dem Suchen von Bauteilen verbrachte, hat sich Maker Alain Mauer eine kleine Rapid-Prototyping-Plattform mit häufigen Bauteilen gebastelt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge
Eine Hand hält eine Platine mit Display und Arduino Nano.

(Bild: Alain Mauer)

LEDs, Taster und ein Display gehören zur Ausstattung des "Quick Project", mit dem Bastler Alain Mauer sich das Leben einfacher macht. Ob beim Testen von Sensoren oder zum Beginn von kleinen Projekten – immer wieder ging viel Zeit für das Suchen von Bauteilen drauf. Auf seiner selbstentwickelten Platine ist daher die Grundausstattung gleich untergebracht.

Das Projekt ist für den Arduino Nano ausgelegt, dessen USB-Anschluss weiter bequem erreichbar ist. Auf der Rückseite der Platine ist Platz für eine Liste aller Pin-Anschlüsse des Nano. Um die Plattform auch mobil nutzen zu können, gibt es ein durchsichtiges Gehäuse. Die Dateien zum Nachbauen sowie Testsoftware liegen auf Github zum Download bereit.

Quick Project für den Arduino Nano (3 Bilder)

Eine Handvoll Bauteile kommen auf die Platine.
(Bild: Alain Mauer)

(hch)