Menü
Make

Raspberry Pi für unterwegs

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 83 Beiträge

Sieht zwar aus wie eine Nintendo DS, ist aber ein DIY-Handheld-PC.

Der Bastler Nathan Morgan hat sich einen sehr kompakten mobilen Raspberry Pi samt Gehäuse, Tastatur und Display gebaut und die Anleitung dazu im Internet veröffentlicht. Die Dateien zum Nachdrucken des Gehäuses mittels 3D-Drucker sind auf Thingiverse zu finden.

Der Pi-to-Go enthält eine 1,8-Zoll-64GByte-SSD, die über USB angeschlossen ist. Der Pi ist zudem mit WLAN und Bluetooth-Dongles ausgestattet. Als Display dient ein 3,5-Zoll-TFT-LCD, wie es etwa im Auto als Kontrollbildschirm fürs Rückwärtsfahren eingesetzt wird. Zur Eingabe und als Mousepad ist eine Favi-Entertainment-Tastatur eingebaut. Für die Stromversorgung nutzt der Bastler ein ausgeschlachtetes Battery-Pack für den Dell Latitude.

Drangvolle Enge: Um alle Komponenten unterzubringen, ist schon ein wenige Tüfteln erforderlich.

Alle erforderlichen Komponenenten sind relativ leicht erhältlich, etwa bei Amazon, und auch nicht exorbitant teuer. Das Gehäuse zum Nachdrucken besteht aus 5 Elementen. (dab)