Riesenroboter Megabot Mk III erstmals auf der Maker Faire Bay Area zu sehen

Der Kampf der Riesenroboter "MegaBot vs. Kuratas" rückt näher. Am Wochenende war der MegaBot in seiner dritten Version auf der Maker Faire Bay Area zum ersten Mal live in Aktion zu sehen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 63 Beiträge
Megabots Mk III: Premiere auf der Maker Faire Bay Area

(Bild: Keith Hammond)

Update
Von
  • Helga Hansen

US-amerikanische Flaggen, blau-weiße-rote Kampfbemalung und ein Adler – amerikanischer als MegaBots geht es kaum. Der fast fünf Meter hohe Mecha soll mit einiger Verspätung demnächst gegen seinen japanischen Konkurrenten Kuratas antreten und zeigen, welcher Roboter mit Pilot der bessere ist. Die neue Version, der MegaBot Mark III, war an diesem Wochenende erstmals live zu sehen.

MegaBot mit Fahrer

(Bild: Keith Hammond)

"Gegner" war ein Prius, der zu Demonstrationszwecken als Punching Bag aufgehängt worden war. Fahren und Zuschlagen kann der neue MegaBot mit einem Kampfgewicht von 12 Tonnen also schon einmal. Im August soll er sich dann im Roboter-Duell beweisen, wie MegaBots vor einigen Wochen verkündete. Eigentlich war es bereits für 2016 angesetzt, nachdem Suidobashi Heavy Industry, Hersteller des Kuratas, vor zwei Jahren die Kampfaufforderung aus den USA annahmen.

Zwischendurch starteten die Amerikaner erst einmal ein Crowdfunding, um ihren Roboter für den Kampf zu überarbeiten. Den Vorgänger, MegaBot Mk II, war kurz zuvor auf der Maker Faire Bay Area vorgestellt worden. Sowohl die Waffen, als auch die Rüstung, waren aber noch gar nicht kampftauglich. Die NASA, Autodesk und BattleBots (zu denen Lisa Winter gehört, Instagram oben) versprachen Unterstützung. Mit 20 km/h soll der Mark III schließlich doppelt so schnell sein wie Gegner Kuratas. Das folgende Gif ist allerdings in vierfacher Geschwindigkeit wiedergegeben – dem Fahrer könnte sonst schlecht werden.

Wie der Kampf genau aussehen wird, ist derzeit noch unklar. Von Suidobashi Heavy Industry gibt es seit 2015 keine Neuigkeiten und Kuratas haben sie bereits 2012 vorgestellt. Mit vier Metern Höhe und unter 5000 Kilogramm ist er im Vergleich zum Mark III inzwischen allerdings ein Leichtgewicht. Auch einen genauen Termin gibt es noch nicht. Nur das Versprechen, den Kampf im Livestream verfolgen zu können.

Update: Im gestrigen Livestream der Maker Faire Bay Area hat Caleb Kraft auch einen Blick auf den MegaBot Mk III geworfen (ab ca. 1h 21min).

Mehr Videos der US-Make auf www.twitch.tv (hch)