Schwebender Zauberwürfel löst sich selbst

Auf der Tsukuba Mini Maker Faire der Hingucker: Extrem-Maker Takashi Kaburagi lässt seinen sich selbst lösenden Rubik's Cube in der Luft schweben.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 35 Beiträge
Von

Bereits 2017 hatte Kaburagi einen selbstlösenden Würfel konstruiert, damals allerdings noch im XL-Format; es folgte ein Rubik's Cube in Standardgröße. Schon dieser ließ erahnen, dass der japanische Meister filigrane Mechanik perfekt beherrscht. Mit seinem neuen Wunderwerk setzt er noch eins drauf: Der auf der Tsukuba Mini Maker Faire gezeigte Würfel schwebt – oder besser levitiert – in der Luft, während er sich selbst löst. Die amerikanischen Make-Kollegen erhielten erste Einblicke in das Wunderwerk.

Der levitierende Zauberwürfel von Takashi Kaburagi löst sich ohne Handumdrehen von selbst.

Die Levitation hat Kaburagi über geregelte Magnetspulen in der im Video zu sehenden Grundplatte realisiert. Das Innenleben behält dabei seine Orientierung im Raum bei, weshalb wenige Dauermagnete am Boden der Mechanik reichen. Die besteht aus einem 3D-gedruckten Käfig mit sechs Servo-Getriebemotoren, gesteuert von geschickt verteilter Elektronik. Die dicken Kupferleiter in der Vergrößerung sind übrigens nur Fädeldrähtchen.

(Bild: Makezine)

(cm)