Menü
Make

Scribble: Umgekehrte Plotclock mit haptischem Feedback

Statt mit einer Plotclock die Zeit zu schreiben, nutzt ein Student das Maschinchen mit den zwei Armen als Controller für ein Computerspiel. Haptisches Feedback gibt es gleich mit dazu.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 10 Beiträge
Scribble: Umgekehrte Plotclock mit haptischem Feedback

Um ein Auto zu steuern greift man gewöhnlich zum Lenkrad – für seine Masterarbeit hat Felix Ros von der Technischen Universität Eindhoven aber ein anderes Gerät genutzt. Sein Scribble sieht auf den ersten Blick wie eine Plotclock aus. Allerdings ist es ein Eingabegerät, dessen Arme man mit der Hand bewegen kann. Zeitversetzt steuert man so ein Auto in einem Computerspiel.

Der Aufbau von Scribble ist der Plotclock ansonsten ähnlich: die Steuerung und Kommunikation übernimmt ein Arduino Due, der über die Open-Source-Software openFrameworks programmiert wurde. Zusätzlich nutzt Ros die Haptic Engine der TU Eindhoven, die haptisches Feedback möglich macht. Das Projekt ist Teil der Forschung von Daimler, die neue Interaktionselemente für halbautonome Autos testen. Auf Instructables hat Ros Überlegungen und kommentierten Programmiercode zum Nachbauen veröffentlicht.

Bei der bekannten Plotclock steuert ein Arduino die zwei Arme, um mit einem Stift die Zeit zu schreiben. In der ursprünglichen Version des Fablabs Nürnberg wischt sie zunächst die Schreibfläche mit dem Stiftdeckel sauber, um anschließend die Zeit zu vermerken. In der Weiterentwicklung zur Sanduhr von Carsten Meyer (Make 5/15) rütteln zwei Vibrationsmotoren die sandige Schreibfläche glatt. (hch)