Menü
Make

Selbstbau-Handy

vorlesen Drucken Kommentare lesen 155 Beiträge

Das fertige Arduino-Handy.

(Bild: Instructables.com )

Übersicht über die einzelnen Komponenten.

(Bild: Instructables.com )

Ein Tüftler mit dem Pseudonym xiaobo__ hat aus einem Arduino mit diversen Shield-Modulen ein funktionstüchtiges Handy zusammengebaut. Seine Ergebnisse samt ausführlicher Anleitung zum Nachbau hat er auf der Webseite Instructables veröffentlicht. Die Hülle für sein "Arduino-Phone" stammt aus einem 3D-Drucker, ansonsten sind die notwendigen Bauteile leicht über Elektronik-Anbieter bestellbar.

Das Handy verfügt über ein Touch-Display mit der gängigen Zwölf-Tasten-Oberfläche. In einem Video wird ein iPhone angerufen und auch ein eingehender Anruf entgegengenommen. Den notwendigen Quellcode zur Programmierung des Handys hat der Bastler auf GitHub veröffentlicht. Selbst die Bedienung mittels Gesten wie Links- und Rechts-Swipe ist möglich.

Das nackte Handy ohne Gehäuse.

(Bild: Instructables.com )

Die Zutaten für den Handy-Selbstbau sind bis auf das Gehäuse bei Seeed Studio oder einem ähnlichen Elektronik-Anbieter bestellbar. Seeed Studio ist zudem offizieller Unterstützer des Projekts.

Komponenten:

Gespräch zwischen dem "Arduino-Phone" und einem iPhone.

Der Preis für den Arduino mitsamt den notwenigen Zusatzgeräten (ohne Gehäuse) liegt knapp über 170 US-Dollar. Der Entwickler schließt scherzhaft nicht aus, dass mit einigen Änderungen damit in Zukunft auch "Angry Birds" spielbar sein wird. (ogo)