zurück zum Artikel

Sonnenfinsternis ohne Brille beobachten – so geht's

Sonnenfinsternis ohne Brille beobachten – so geht's

Sie wollen sich die Sonnenfinsternis morgen nicht entgehen lassen, haben aber keine der speziellen Schutzbrillen mehr ergattern können? Kein Problem, mit Material aus dem Haushalt baut man sich mal eben schnell einen Sonnenbetrachter.

Falls Sie keine spezielle Schutzbrille oder geprüfte Filterfolie[1] zur Hand haben, um morgen die Sonnenfinsternis zu beobachten, sollten Sie keinesfalls zu "Hausmitteln" wie CDs, mehrfach gelegten Rettungsdecken oder Schweißerbrillen greifen – damit drohen bleibende Augenschäden! Bauen Sie lieber einen Sonnenbetrachter für die indirekte Beobachtung der Sonnenfinsternis. Das geht schnell und das Material dürfe in den meisten Haushalten vorhanden sein. Wir haben zwei Varianten mal selbst ausprobiert, die nach dem Prinzip der Camera Obscura[2] arbeiten.

Für den ersten Bauvorschlag braucht man eine leere Chipsrolle, etwas Butterbrotpapier, Alufolie, Klebeband, ein Messer und eine Reißzwecke.

Für die zweite Variante braucht man einen Schuhkarton (oder einen ähnlichen Karton mit durchgehendem Deckel), zwei Papprollen (etwa von Toiletten- oder Küchenpapier), ein Blatt weißes Papier, Alufolie, Klebeband, ein Messer oder eine Schere und eine Stecknadel.

Wir wünschen Ihnen für morgen gutes Wetter und viel Spaß beim Beobachten der Sonnenfinsternis. Schützen Sie Ihre Augen, um auch in Zukunft weiter unsere Bauanleitungen lesen zu können. (pek[7])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2580244

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/meldung/Die-Sonne-fotografieren-Sonnenfinsternis-am-20-Maerz-2577699.html
[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Camera_obscura
[3] https://www.heise.de/make/bilderstrecke/bilderstrecke_2580329.html?back=2580244
[4] https://www.heise.de/make/bilderstrecke/bilderstrecke_2580329.html?back=2580244
[5] https://www.heise.de/make/bilderstrecke/bilderstrecke_2580316.html?back=2580244
[6] https://www.heise.de/make/bilderstrecke/bilderstrecke_2580316.html?back=2580244
[7] mailto:pek@ct.de