Menü

Star Trek: 3D-Modell der USS Enterprise aus Leiterplatten

Ein Bastler hat ein Modell des berühmten Raumschiffs entworfen. Neben einer Platine sind 40 funktionsfähige LEDs und ein Mikrocontroller verbaut.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 40 Beiträge

(Bild: Hackaday.io)

Von

Nur fliegen kann es nicht: Mit der USS Enterprise hat der Hardwarebastler und Star-Trek-Fan Peter "bobricius" Misenko trotzdem ein wahres Prachtstück entworfen. Sein Mini-Modell besteht aus einer Platine, 40 LEDs, einem Mikrocontroller und zwei Batterien, um auch im Dunklen für dekorative Effekte zu sorgen.

Alle Teile des Modells sind auf einer Leiterplatte untergebracht, die gerade einmal 10 × 10 cm groß ist. Nach dem Ausbrechen aus der Platte werden sie zusammengesteckt. Für die Lichteffekte sorgen die 40 LEDs, die von der Untertasse bis zu den Warpgondeln über das Modell verteilt sind. 20 LEDs können über den Microcontroller Attiny 85 individuell angesteuert werden. Er ist auf dem Fuß des Modells untergebracht, darunter stecken zwei AAA-Batterien als Spannungsversorgung.

Wer die Enterprise selbst bauen möchte, sollte das SMD-Löten beherrschen. Die Platine bietet Misenko über den Hersteller DirtyPCB an. Ein 10er Pack kostet inklusive Lieferung nach Deutschland rund 36 Euro. Bei der Bestellung müssen die Farbe "weiß" und die Größe "10 × 10 cm" extra angegeben werden. (hch)