Menü
Make

Wenn Roboter einschenken: 16. Roboexotica in Wien

Das internationale Festival der Cocktail-Robotik präsentiert in der kommenden Woche wieder Maschinen und Installationen im Dienste des technisch-subversiven Trinkgelages. 0b00000010 Gin Tonic, bitte, Herr Barbot!

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Wenn Roboter einschenken: 16. Roboexotica in Wien

In der Robotik muss es nicht unbedingt bierernst zugehen: Auch in ihrem sechzehnten Jahr will die Roboexotica, das Wiener "Festival für Cocktail-Robotik" wieder die Grenzen zwischen Technik, Medienkunst und Nachtleben ausloten. Ab dem kommenden Donnerstag, dem 4. Dezember, laden die Veranstalter dazu ins Brick-5 im 15. Bezirk.

Magnus Wurzer und Johannes Grenzfurthner von den Künstlergruppen Shifz und monochrom erwarten in diesem Jahr "etwa 14 bis 18 Maschinen". Genauer könne man es nicht sagen, da manche Aussteller wenige Tage vor der Veranstaltung noch nicht wüssten, ob ihre Konstruktion bis zur Eröffnung auch fertig würde.

Roboexotica 2013 (10 Bilder)

Time Machine

Bei der "Time Machine", einem Studentenprojekt, muss man ordentlich strampeln um per Fahrradpedale einen Gin Tonic von links nach rechts zu pumpen. (Bild: Franziska Bechtold)

Während es unter den Exponaten durchaus Roboter wie das Modell Melmacc gäbe, die die mechanische Cocktailherstellung perfektionierten, sei das auf keinen Fall das einzige Ziel, erklärt Grenzfurthner: "Wir sind ja nicht Siemens, wir wollen ja Experimente sehen. Das schöne Scheitern ist uns auch wichtig, und dass es eine Party ist."

Und so sind einige der Konstruktionen eher interaktive Installationen, die zum Mitspielen einladen. In einer "postapokalyptischen Telefonzelle" bekäme man den gewünschten Drink erst, wenn man auf die Frage des Stimme am Telefon die richtige Antwort hat. Eine andere Cocktail-Installation soll eher an ein Roulette-Spiel in einem James-Bond-Film erinnern. Die monochrom-Künstler haben zudem in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Fantasy-Sextoy-Hersteller Bad Dragon die Konstruktion "Puff the Magic Hardon" angekündigt.

Die Roboexotica eröffnet am 4. Dezember um 19 Uhr. Die Ausstellung ist bis zum 7. Dezember geöffnet und endet in der Verleihung des Annual Cocktail Robot Awards am Sonntagabend. (phs)