Menü

Werkstattberichte: Neues aus den Fablabs und der Makerszene

Wo entstehen neue Makerspaces, welche Termine stehen an und was ist los in den Fablabs? Die Werkstattberichte mit vielen Angeboten für Kinder und Jugendliche.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Dietrich Bechtel / Meet and Code )

Von

Die Sommerferien sind langsam vorbei und die Nächte werden wieder kühler – Zeit in die Hackerspaces zurückzukehren und dort weiter zu tüfteln. In den nächsten beiden Monaten steht dafür auch gleich eine Reihe an Terminen an.

Bis zu 500 Euro Zuschuss für Events im Rahmen der EU Code Week gibt es von der Initiative Meet and Code. Bewerben können sich gemeinnützige Initiativen, die zwischen dem 5. und 20. Oktober Coding-Workshops für Kinder oder Jugendliche organisieren. Zusätzlich bekommen die Ausgewählten ein Welcome Pack mit Grafiken und Vorlagen für Werbung, Social Media und zur Eventgestaltung. Der Bewerbungsschluss ist der 8. September. Während der Woche werden die fünf besten Projekte noch einmal mit 2000 Euro prämiert. Grundlage sind die Kategorien Girls do IT, Community, Diversity und Code for the Planet sowie der Publikums-Award.

Jugendliche mit einer Technikidee können beim Paul-Award Preise bis zu 3000 Euro gewinnen. Zur Auswahl stehen die Kategorien Smart Home und Smart Clothes. Die eingereichten Projekte bzw. Prototypen sollten vom Taschengeld umzusetzen sein. Anmeldeschluss für den Wettbewerb ist der 30. November 2019. Wird ein Projekt angenommen, ist bis zum 15. Februar 2020 Zeit, es zu bauen. Im Juni werden dann die Preise in Berlin verliehen. Dahinter steht der Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung, der den Preis nach Paul Eisler, dem Erfinder der Leiterplatte benannt hat.

Der Berliner Verein Kunst-Stoffe, der ein Gebrauchtmaterialzentrum betreibt, hat seine Erfahrungen in einer neuen Handreichung zusammengetragen. Sie richtet sich an Interessierte und Kommunen, die eigene Zentren aufbauen wollen, um wiederverwendbare Materialien an Kunstschaffende oder an Bildungseinrichtungen weiterzugeben. Neben ihrem Wissen gibt es auch eine Liste an weiteren Institutionen aus der ganzen Welt in dem Booklet.

Gleich an elf Orten gibt es in der Deutschschweiz im Herbst wieder die Tüftelcamps. Jeweils vom 8. bis 11. Oktober können Kinder ab 9 Jahren eigene Maschinen und mechanische Konstruktionen entwerfen und umsetzen. Für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren bieten verschiedene Ausbildungsbetriebe außerdem Workshops an, in denen Flipperkästen, Raketenmobile und -Abschussrampen gebaut werden. Schließlich gibt es auch sieben Termine, die sich exklusiv an Mädchen richten.

Das Brütwerk in Buchs hat ebenfalls bereits sein Tüftel-Programm bis zum Ende des Jahres veröffentlicht.

Auch in Deutschland gibt es für Kinder im Herbst einige Angebote. Am Donnerstag eröffnet in der Nähe des Berliner Hauptbahnhofes das Futurium – ein Museum der Zukünfte, in dem Schulklassen an den Workshops der Jungen Tüftler teilnehmen können. Bereits im siebten Jahr gibt es die Coding-Initiative "Jugend hackt". Der nächste Workshop ist vom 4. bis 6 Oktober in Berlin (Anmeldeschluss ist bereits der 8. September). In der Woche zuvor gibt es bereits einen Coding-Austauch mit dem türkischen Verein re:coded. Weitere Jugend-hackt-Events sind demnächst in Frankfurt am Main (27. - 29. September), Heidelberg (18. - 20. Oktober) und schließlich in Österreich, am 25. bis 27. Oktober Linz.

Eine Woche Programm in den Herbstferien, vom 7. bis 11. Oktober, bietet auch das Junior Lab Berlin. Kinder zwischen 8 und 12 Jahren können dann mit Hard- und Software basteln. Im Norden der Bundesrepublik bietet das Fablab Ideenreich der Hochschule Flensburg vom 14. bis 17. Oktober ein Innovation Camp – für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10. Schließlich stehen die Termine von Make Your School bis zum Ende des Schuljahres 2019/20 fest. Die Hackdays dauern jeweils zwei bis drei Tage und bieten ab der 8. Klasse die Möglichkeit zum Tüfteln. Im Oktober steht zunächst das Kant-Gymnasium Boppard auf dem Programm.

4. September Sommerfest MacherSchaft Basel
7. September 3. Hoffest Phil FabLab Chemnitz
7. September Pi and Radio Dietrich-Bonhoeffer-Schule, Weinheim
12. September Digital Literacy Lab - Unterrichtsmaterialien für das 21. Jahrhundert Education Innovation Lab, Berlin
15. September Jubiläum & Tag der offenen Tür Comakingspace Heidelberg
19.-21. September Festival of Learning
DAI Heidelberg
20.-22. September Fixfest Reparatur-Festival TU Berlin
21. September Landauer Macherdaa.ch #2 SüWeGa Halle, Landau
26.-27. September Forum Citizen Science 2019 (zur Anmeldung) Westfälische Wilhelms-Universität Münster
28. September 4. Maker Day Volkshochschule Duisburg
28.-29. September Make Ostwürttemberg Lorcher Straße 121-131, Schwäbisch Gmünd
3.-6. Oktober Hacks on the Beach Strandpavillion Solitüde, Flensburg
5. Oktober Hackuarium 5 year birthday party Route de Crochy 20, Écublens
5. Oktober 20 Jahre Reparaturnetzwerk.at 48er Tandler, Wien
12. Oktober Tag der offenen Tür Toolbox Bodensee
18.-20. Oktober Hackover Hannover
18.-20. Oktober Hack To The Future Wissenswerkstatt eule, Schwäbisch Gmünd
19. Oktober Internationaler Repair Day Repair-Cafés und Initiativen weltweit

Diese und weitere Termine stehen laufend aktualisiert in unserem Veranstaltungskalender. Dort könnt ihr auch eigene Termine eintragen. Orte zum Selbermachen in Eurer Nähe findet ihr in unserer Makerspace-Karte – dort sind auch die kommenden Maker Faires verzeichnet. (hch)