Menü
Make

YouTube auf 70er-Jahre-Röhrenfernseher von Dr. Moddnstine

Einen Videostream auf einem Röhrenfernseher per Smartphone fernzusteuern, ist ein ungewöhnliches Erlebnis. Der Bastler mit dem Pseudonym Dr. Moddnstine regt auf seinem YouTube-Kanal zum Nachahmen an.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 126 Beiträge

(Bild: Screenshot aus dem verlinkten Video)

Die Modifikation sieht man dem Fernseher nicht an.

(Bild: Screenshot aus dem verlinkten Video)

Dr. Moddnstine stellt auf seinem YouTube-Kanal das "Vintage Chromecast TV" vor – einen Röhrenfernseher von 1978, den er so umgebaut hat, dass man damit Video- und Audiostreams aus dem Internet abspielen kann. Eine Fernsteuerung hat seine Modifikation in Form eines Smartphones. Dr. Moddnstines wichtigste Richtlinie war, den Fernseher so wenig wie möglich zu verändern – diesem Prinzip folgte er auch bei seinem vielbeachteten Umbau eines IBM-PCs von 1995. Vor allem entschied er sich beim Fernseher dagegen, die Röhre durch ein TFT-Display zu ersetzen, damit das originale Retro-Fernseh-Erlebnis erhalten bleibt. Sein Video ist so detailliert, dass man es gut als Nachbauanleitung nutzen kann.

Innenleben des "Vintage Chromecast TV".

(Bild: Screenshot aus dem verlinkten Video)

Die Hauptkomponente, auf der seine Modifikation basiert, ist das Chromecast-Streaming-Gerät von Google. Daneben wird ein HDMI-AV-Konverter und ein HF-Modulator benötigt. Bei dem speziellen Fernsehapparat von Dr. Moddnstine wird außerdem ein passiver Impedanzwandler gebraucht. Falls man für einen eigenen Nachbau ein altes Fernsehgerät aus der DDR verwenden will, benötigt man möglicherweise noch einen PAL-SECAM-Konverter, damit man auch in Farbe statt nur in Schwarz-Weiß streamen kann.

Hat man einen passenden Fernsehapparat, scheint der Umbau nicht allzu schwierig zu sein. Eine Fernsehröhre ist allerdings ein empfindliches und gefährliches Teil. Im Umgang damit ist ein gewisses Maß an Feinmotorik erforderlich. Kompliziert kann es für Laien werden, wenn der Vintage-Fernseher nicht dem gleichen Fernsehstandard entspricht wie der HF-Modulator. Da zu verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Regionen unterschiedliche Standards gebräuchlich waren, wird es besonders kompliziert, wenn man ein ausländisches Gerät modifizieren will. (fpf)