Menü
heise-Angebot

Zu Halloween: Jakobsleiterchen und Gruselauge

Gruseleffekte wie aus einem Horrofilm ganz leicht selber bauen: Ein Jakobsleiterchen und ein animiertes Echsenauge für das Labor des verrückten Professors.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge
Von

Wir von der Make raten selten vom Nachmachen ab. Eine der Ausnahmen war die Jakobsleiter. Die gibt es jetzt – passend zu Halloween – im Miniformat und endlich zum Selberbauen. Wie Sie selbst Hochspannungseffekte aus Frankensteins Labor im Wohnzimmer erschaffen, erklären wir in der neuen Ausgabe der Make 5/19. Diese Mini-Leiter kostet knapp 20 Euro und ist mit wenigen Handgriffen zusammengebaut. Mit einem 3D-gedruckten Gehäuse ist sie ein echter Hingucker.

Ein Hingucker, das ist auch unser schauriges animiertes Echsenauge. Es erwidert alle bewundernden Blicke, ob als Kostüm-Accessoire oder als gruseliges Exponat im Glas. Mit einem Teensy, einem 16-bit-OLED-Farbdisplay und ein paar Bastelmaterialien ist das Gruselauge schnell gebaut.

Make 5/19

mehr anzeigen

Nicht gruselig, sondern praktisch: Im Heft 5/19 bieten wir eine ausführliche 3D-Drucker-Beratung. Für alle, die Lust auf Mikrocontroller haben, gibt es im neuen Heft zwei Projekte mit dem WLAN-Mikrocontroller ESP. Wir erklären, wie Sie mit dem ESP32 Neopixel ansteuern und wie ein ESP8266 mit WLAN beim Imkern hilft. In Make Family bauen wir unser eigenes Dance Dance Revolution.

Diese und weitere Artikel finden Sie in der neuen Ausgabe 5/19 der Make, die nicht nur bis Halloween, sondern bis zum 11. Dezember im Handel erhältlich ist. Mit einem unserer Abos liegt das Heft bereits vor dem Kioskstart im Briefkasten. Die Make können Sie auch bequem im Heise Shop bestellen. Wenn Sie die Make lieber digital lesen, können Sie das in unseren Apps für iOS und Android oder als PDF-Version über den Heise Shop. Online finden Sie auch das Inhaltsverzeichnis der Make 5/19. (rehu)