Menü
Make

Zum ersten Mal in Sachsen: die Maker Faire in Chemnitz

Zur ersten Maker Faire in Sachsen kamen am vergangenen Wochenende rund 3500 Besucherinnen und Besucher in die Stadthalle Chemnitz. Neben Elektronikkunst und DIY-Geräten stand vor allem das Ausprobieren im Mittelpunkt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Vom 3D-Drucker über Elektronik-Upcylcing bis hin zu zahlreichen Workshopstationen gab es auf der ersten Maker Faire Sachsen am vergangenen Wochenende viel zu sehen und zu basteln. Insgesamt 3500 Besucherinnen und Besucher strömten an zwei Tagen in die Stadthalle Chemnitz, die nur wenige Meter vom Karl-Marx-Monument entfernt steht.

Maker Faire Sachsen 2017 (28 Bilder)

Auch in der Stadthalle Chemnitz luden wieder zahlreiche Ausstellerinnen und Aussteller zum Mitmachen ein - wie beim Post-Apokalyptischen Schmuck aus Elektronikschrott.

Über 60 Aussteller aus ganz Sachsen luden zum Fachsimplen ein, darunter einige Werkstätten wie der Makerspace der SLUB Dresden, das Fablab Chemnitz oder der Makerspace Leipzig. Dagegen stellte Uwe Handrick Computertechnik aus der DDR vor und das Industriemuseum Chemnitz erinnerte an die lange Technikgeschichte der Stadt, die im 19. und 20. Jahrhundert Vorreiterin der Industrialisierung war. Am Make-Stand hatten wir unsere Allzweckmaschine MaXYposi dabei, die neben dem sprechenden Plüschmonster Noko für viele leuchtende Augen sorgte.

An vielen Ständen konnten die kleinen und großen Gäste außerdem selbst Hand anlegen. Multifunktionale Mini-Roboter (wie unser Transistor-Bot) ließen sich einfach zusammen stecken, während das Tekkietorium einlud, Löten zu lernen. Spontan vorbei gekommen war ein Student der TU Dresden, der seinen selbstbalancierenden Roboter durch die Gänge steuerte und dabei jedem Hindernis auswich.


Am kommenden Samstag ist in Salzburg die nächste Mini Maker Faire in der TriBühne Lehen von 10 bis 18 Uhr, außerdem die erste Mini Maker Faire in der Buchhandlung Thalia in Mannheim (11 bis 19 Uhr). Im Mai geht es in Österreich weiter mit der Maker Faire Vienna, am 20. und 21. Mai in der METAStadt Wien. Alle weiteren Termine stehen auf der Webseite der Maker Faire. (hch)