Menü
Make

Zweite Maker Faire Sachsen erfolgreich

Diesmal zog die Veranstaltung auch tschechische Unternehmen an, darunter einen der Pioniere des 3D-Drucks.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Zweite Maker Faire Sachsen erfolgreich

Trotz strahlenden Sonnenscheins gelang es den Veranstaltern der Maker Faire Sachsen, am vergangenen Wochenende rund 3000 Besucher in die Stadthalle Chemnitz zu locken. Neben vielen ausgestellten Projekten gab es zahlreiche Mitmachstationen, kinderfreundliche Workshops und Vorträge. Aus dem angrenzenden Tschechien waren Josef Prusa von PRUSA Research und das Interactive Media Studio aus Ústí nad Labem als Aussteller dabei.

Maker Faire Sachsen 2018 (13 Bilder)

Das analoge Holzspielzeug Spinifex Cluster für die Maker Faire Sachsen digital aufgerüstet
(Bild: Mark Frost © Maker Faire Sachsen)

Eine im vergangenen Jahr auf der Maker Faire Sachsen gesäte Saat ging dieses Jahr auf: Conrad Koczielski zeigte 2017 an seinem Stand einen unscheinbaren Kasten, der bereits erfolgreich am Kappelbach den Wasserstand und andere Daten sammelte. Dieses Projekt weckte das Interesse von Jens Rößler von WIR electronic. Einen Monat nach der ersten Maker Faire trafen sich die beiden im Firmensitz und überlegten, das Bastelprojekt zu einem Produkt aus dem Spektrum des Internets der Dinge weiterzuentwickeln. Ihre Zusammenarbeit stellten beide in einem Vortrag vor. (dab)